27. Februar 2021
Schwarzenbek

Das lange Warten hat endlich ein Ende

Baubeginn der Ortsumgehung im März

Die Trasse der Ortsumgehung Schwarzenbek beginnt mit einer scharfen Rechtskurve am Ende der B 404 Foto: Huhndorf

Die Trasse der Ortsumgehung Schwarzenbek beginnt mit einer scharfen Rechtskurve am Ende der B 404 Foto: Huhndorf

SCHWARZENBEK Spaziergänger können am nordöstlichen Ortsrand von Schwarzenbek ganz deutlich sehen, wo die künftige Trasse des zweiten Abschnitts der Ortsumgehung verlaufen wird. Damit nähert sich eine jahrzehntelange Hängepartie dem Ende.

Mehr als 39 Jahre wurde geplant, eine erste Skizze für eine Ortsumgehung hing sogar schon 1971 im Rathaus. Das erste Teilstück von der Bundesstraße 404 bis zur Kerntangente wurde 1997 eingeweiht, dann herrschte sehr lange Ruhe.

Jetzt geht alles ganz schnell. Anfang des Monats hatte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) den baldigen Baubeginn verkündet – und schon kreischt die Bandsäge: Zahlreiche Spaziergänger schauten sich am sonnigen Wochenende interessiert die großen Stapel frisch gesägten Knickholzes und die weithin sichtbaren Markierungspfosten entlang der 1,8 Kilometer langen Trasse an. Bis zum 28. Februar müssen wegen des Vogelschutzes alle Fällarbeiten abgeschlossen sein.
Ebenfalls schon deutlich sichtbar ist die Stelle nördlich des im Bau befindlichen Mehrgenerationenparks Dreiangel an der B 207.

„An dieser Stelle wird in den Sommerferien der Kreisverkehr für die Anbindung der Umgehungsstraße gebaut. Die Bauzeit liegt zwischen Juli und August“, klärt Bauamtsleiter Ralf Hinzmann auf. Der Verkehr wird während dieser Zeit weiträumig ab Lanken über Sahms und Grabau umgeleitet. Los gehen auch die Arbeiten an der Anbindung an die Bundesstraße 404. Dort wird die Vorfahrt geändert, es bleibt aber bei einer Einmündung in die Kerntangente.

Aktuell läuft die Planung für das dritte und letzte Teilstück von der Grabauer Straße bis zur L 209. Erst wenn auch dieser Abschnitt fertig ist, erfüllt die Ortsumgehung in vollem Umfang ihren Sinn, die Innenstadt von Schwarzenbek vom Durchgangsverkehr zu entlasten.

Auch interessant