3. Juli 2021
Schnelsen

Nur 1 Euro am Tag

HVV-Schülerjahrestickets werden günstiger

„Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet dieses Angebot mehr Mobilität auf dem Schulweg, aber auch in der Freizeit“, so Sabine Jansen, SPD-Wahlkreisabgeordnete für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen in der Hamburgischen Bürgerschaft Foto: cc

SCHNELSEN Gute Nachricht für in Hamburg wohnhafte Schülerinnen und Schüler: Das HVV-Schülerjahresticket für den Geltungsbereich Hamburg AB wird für sie ab dem 1. August 2021 nur noch 30 Euro im Monat kosten: Das sind 30 Prozent weniger als bisher und bringt einer Familie 150 Euro pro Kind und Jahr.

„Mit dem 30-Euro-Ticket haben nach Studierenden und Auszubildenden nun auch Schülerinnen und Schüler ab August die Möglichkeit, für einen Euro am Tag aktiver den ÖPNV zu nutzen; außerdem wird es Familien finanziell entlasten und so einen wichtigen Beitrag für die Familienfreundlichkeit in unserer Stadt leisten“ so Sabine Jansen, SPD-Wahlkreisabgeordnete für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Finanziert wird das Ticket durch einen stärkeren Zuschuss aus Hamburgs Steuermitteln: Die Stadt bezuschusst die HVV-Schülerkarten bei Abschluss eines Abos mit zusätzlich 12,50 Euro (Schüler-Hauptkarte) beziehungsweise 4,50 Euro pro Monat (Geschwister-Nebenkarte). Im kürzlich beschlossenen Doppelhaushalt sind dafür 2,5 Millionen Euro in 2021 sowie zehn Millionen Euro in 2022 eingeplant. Zurzeit abonnieren rund 51.200 Schülerinnen und Schüler ein HVV-Schülerticket im Geltungsbereich Hamburg AB.

Was kosten die künftigen Tickets?
Zone Hamburg AB (quasi Gebiet der Stadt Hamburg) pro Monat 30 Euro; fünf Ringe 46,90 Euro und Gesamtnetz 79,30 Euro. Die Preise für Bestandskunden werden von den Verkehrsunternehmen zum 1.8.2021 angepasst.

Auch interessant