23. Juli 2022
Schnelsen

Nico Siem macht jeder Tag „viel Spaß“

Berufswahl So ist die Ausbildung zum Erzieher

Der Schnelsener Nico Siem absolviert eine Ausbildung zum Erzieher Foto: cc

SCHNELSEN Seit Februar ist Nico Siem Praktikant im Jugendclub Burgwedel in Schnelsen. Gerade absolviert er eine Ausbildung zum Erzieher an der Beruflichen Schule Hamburg-Harburg. Zu seiner dreijährigen Ausbildung gehören auch Praktika.

Auf die Idee, die Ausbildung zum Erzieher zu machen, kam der Schnelsener durch das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das er nach dem Abitur absolvierte. „Mir hat es schon immer sehr viel Spaß gemacht mit Menschen zusammenzuarbeiten. Nach dem FSJ in einer Grundschule hat sich der Wunsch konkretisiert, Erzieher zu werden. Ein Bürojob wäre nicht das richtige für mich. Ich mag es, einen interaktiven Alltag zu haben. Jeder Tag ist anders und du weißt nie, was auf dich zukommt“ erklärt er seine Berufswahl.

Die Erzieherausbildung sei für ihn eine gute Grundlage, um praktische Einblicke in das sehr große Berufsfeld zu erlangen. Durch Recherche im Internet und eine Beratung bei der Agentur für Arbeit stellte sich diese Ausbildung als die Richtige für ihn heraus.

Wichtig bei seinem aktuellen Praktikum sei die „Beziehungsarbeit“, so nennt er das. „Nur wenn man die Jugendlichen und ihre Interessen kennt, kann man den Alltag im Jugendclub nach ihren Vorstellungen gestalten und einen noch attraktiveren Ort daraus machen“, sagt Nico.

Auch wenn es natürlich manchmal anstrengende Tage gibt, hat Nico bisher seine Job-Wahl nicht bereut: „Ich habe manchmal den Eindruck, dass innerhalb der Gesellschaft der Begriff Erzieher oft sehr negativ behaftet ist. Viele denken, wir passen nur auf, dass nichts passiert. Es gehört viel dazu, um als Erzieher mit professioneller Haltung einen guten Job machen zu können. Zudem muss man natürlich zwischen körperlich und psychisch anstrengender Arbeit unterscheiden. Es gibt Tage, nach denen man sich dann schon denkt: ‚Puh, das war echt anstrengend heute!‘ Trotzdem macht jeder Tag unglaublich viel Spaß.“

Infos zum Jugendclub Burgwedel: www.jc-burgwedel.de

Auch interessant