22. Mai 2021
Schnelsen

Einst die Quelle für Gaumenschmaus

Geburtstag: Firma Maria Hagen wird 100. Im Jahr 2013 wurde das Ladengeschäft geschlossen

Circa 1933: Maria Hagen führt nach dem Tod ihres Mannes Johannes allein den Wein- und Spirituosen Groß- und Einzelhandel bis 1957 fort Fotos: Schnelsen-Archiv

Circa 1933: Maria Hagen führt nach dem Tod ihres Mannes Johannes allein den Wein- und Spirituosen Groß- und Einzelhandel bis 1957 fort Fotos: Schnelsen-Archiv

SCHNELSEN Viele erinnern sich möglicherweise noch daran, dass es bis 2013 an der Frohmestraße 17 ein Geschäft für Weine, Spirituosen und Delikatessen gab. Dort, wo es heute Smartphone-Services und Druckerzubehör gibt, sorgte von Mai 1921 an Familie Johannes und Maria Hagen für besondere Geschmackserlebnisse im Hamburger Nord-Westen.

Zunächst als Weinhandel gegründet, boten die Eheleute Johannes und Maria Hagen in dem 1898 erbauten Haus später auch selbst hergestellte Spirituosen, hochwertige Brände und deutsche, europäische und internationale Weine an. Nach dem Tod des Ehemanns führte Maria Hagen die Firma alleine weiter – und wurde Namensgeberin des Geschäfts. Unterstützt wurde sie zeitweise von Schwiegersohn Werner Hoffmann und Enkel Hans Werner Hoffmann.

Bestellung oder online

1957 übernahmen der Enkel und seine Frau Gertrud das Geschäft. Der Laden entwickelte sich, neben Weinen wurden Tees und Süßwaren ins Angebot aufgenommen: „Maria Hagen – Die Welt des feinen Geschmacks“ hieß in den 2000er-Jahren das Geschäft. „Außerdem haben wir unser Angebot an internationalen Spirituosen, vor allem Whiskys, erweitert“, so Bernd Hoffmann, Urenkel von Maria Hagen und von 1989 an Inhaber und Geschäftsführer des Familienbetriebs in der vierten Generation. Seit April 2013 ist das Ladengeschäft geschlossen, Weine und hochwertige Spirituosen verkauft Hoffmann noch auf Bestellung oder online. Im Mai feiert die Firma Maria Hagen 100. Geburtstag.

2003: Mitte der 1970er-Jahre wurde die Herstellung von Spirituosen eingestellt. Ab 1989 gab es auch Weine und Whiskys
2003: Mitte der 1970er-Jahre wurde die Herstellung von Spirituosen eingestellt. Ab 1989 gab es auch Weine und Whiskys

 

Heute gibt es dort, wo Familie Maria Hagen für Geschmacks-erlebnisse sorgte, Handy-Services und Druckerzu-behörFoto: cc
Heute gibt es dort, wo Familie Maria Hagen für Geschmacks-erlebnisse sorgte, Handy-Services und Druckerzu-behörFoto: cc

Auch interessant