23. Juli 2022
Schnelsen

„Eine schöne Summe“

Schnelsener Initiative sammelt Geld für den guten Zweck

Spendenübergabe im Zentrum von Schnelsen: (v.l.) Susanne Hessenbruch (Kleine Träumerei), Dr. Sabine Pfeifer (Albertinen-Stiftung), Sven Freyhofer (Schnelsener Büchereck), Barbara Poser (DUO Mode) und Oliver Rettstadt (Stehr’s Brillenstudio) Foto: cc

SCHNELSEN Eine Spendensumme von 1700 Euro hat eine lokale Schnelsener Initiative von Gewerbetreibenden und Bürgern für einen guten Zweck zusammengetragen.

Dafür hatten sich in der Osterzeit 20 Geschäfte aus dem Schnelsener Zentrum rund um die Frohmestraße auf
Initiative des Vereins Herz von Schnelsen zusammengetan und durch den Verkauf von Spendenartikeln Geld für einen guten Zweck gesammelt. Kundinnen und Kunden konnten in den teilnehmenden Geschäften Vanille-Duftkerzen in Herzdosen gegen eine Mindestspende von zwei Euro erwerben.

600 Artikel verkauft

Insgesamt wurden im Aktionszeitraum (Ende März bis Ende Mai) fast 600 Spendenartikel verkauft. „Durch die Einnahmen, zusätzliche freiwillige Spenden und eigene Vereinsmittel kam die Summe zusammen, die nun der Tiertafel Hamburg e.V. sowie der Albertinen-Stiftung mit den beiden Projekten ‚Familie fördern‘ sowie ‚Familienlotsin‘ je zur Hälfte zu Gute kommen soll“ so Barbara Poser, Vereinsvorsitzende von Herz von Schnelsen e.V.. Sie bedankt sich bei allen Projektbeteiligten, bestehend aus allen teilnehmenden Geschäften, dem Vereinsvorsand, dem Projektteam Leuchtkraft sowie dem Quartiersmanagement und natürlich ganz herzlich bei allen beteiligten Kund/-innen, die mit ihrer individuellen Spende zu dieser schönen Spendensumme beigetragen haben.

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks am vergangenen Dienstag, 5. Juli, sagte Dr. Sabine Pfeifer, Geschäftsführerin der Albertinen-Stiftung: „Wir sind ganz beeindruckt von dem tollen und kreativen Engagement der Initiative ‚Herz von Schnelsen‘. Die Albertinen-Stiftung ist ja auch tief im Stadtteil verwurzelt und hat dadurch ebenfalls ein ‚Herz für Schnelsen‘. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir nun dank der Spende noch mehr für unsere Mitmenschen in Schnelsen machen können, zum Beispiel, indem wir über unsere Projekte ‚Sorgende Nachbarschaft‘ und ‚Familienlotsin‘ junge Familien in verschiedenen Lebenslagen beraten und begleiten.“

Auch interessant