7. Mai 2022
Schnelsen

Ein Schandfleck, der nicht entfernt wird

Altkleidercontainer zerstört. Tüten liegen daneben

Der Aufkleber auf diesem Container ist nicht von der Polizei Foto: cc

SCHNELSEN Wie lange der Altkleidercontainer schon an der Ecke Pinneberger Straße/Privatstraße Richtung AKN Station Schnelsen steht, weiß von den Anwohnern keiner so genau. Geleert wurde er jedenfalls schon lange nicht mehr.

Das Schloss zum rechten Container wurde geknackt, zahlreiche gefüllte Gummitüten und jede Menge Müll (inklusive zwei Einkaufswagen) liegen und stehen inzwischen um den Container herum.
Der auf dem Container angegebene Eigentümer ist die Firma Aktex Rohstoff-Recycling Nord GmbH (Textilwaren Recycling) in Neumünster. Sie gibt es im Internet: Es existiert eine Webseite, aber darauf gibt es – außer des Namens – keine weiterführenden Informationen oder Kontaktdaten. Auch unter der angegebenen kostenlosen Rufnummer 0800-9116006 meldet sich niemand.

Wer den Aufkleber, der behauptet die Polizei würde gegen eine Belohnung von 2.500 Euro Hinweise auf Täter suchen, angebracht hat, ist nicht klar: Der Aufkleber stamme aber nicht von der Polizei, so Florian Abbenseth, Sprecher der Hamburger Polizei. Es handele sich um einen Aufkleber, der im Handel von jedermann/-frau erworben werden könne. Da der Container auf Privatgrund stehe, sei die Vermüllung keine Sache der Stadtreinigung und auch nicht der Polizei. Dennoch sei das Problem bekannt: „Der Stadtteilpolizist Sven Jordan weiß Bescheid, auch der Wegewart war schon vor Ort“, so Abbenseth. „Der Grundstückseigentümer kann entweder den Aufsteller des Containers auffordern, ihn zu entfernen, oder er muss den Container auf eigene Kosten entfernen lassen“, so der Sprecher.

Eine Stellungnahme des Grundbesitzers lag bis Redaktionsschluss nicht vor.

Auch interessant