2. April 2022
Schnelsen

Da steht ein Baum auf der Boulebahn

Nachgefragt: So gewollt, sagt das Bezirksamt

Gerade etwas vollgestellt ist die Boulebahn, die auf dem Schnelsener Deckel entsteht. In einer Ecke wurde ein Baum gepflanzt, der dort für Unmut sorgt Foto: cc

SCHNELSEN Bürgerinnen und Bürger in Schnelsen freuen sich auf die neue Parkanlage und den neuen Quartiersplatz auf dem Schnelsen-Deckel. Doch noch bevor die Grünanlage freigegeben wurde, gibt es einen ersten Knackpunk.

Warum wurde auf der Boulebahn (Höhe Übergang vom Jungbornweg zur Vogt-Kock-Straße) ein Baum gepflanzt? „Der Baum muss da weg“, sagt Schnelserin Gisela Sonnenberger. Die 86-Jährige erklärt: „Eine Boule-Fläche muss eine freie Fläche sein. Das bestätigen mir alle, mit denen ich dieses Problem besprochen habe.“ – Sie wolle, sobald der Deckel und die Boulebahn eröffnet wurde, eine Boule-Gruppe gründen, so Sonnenberger gegenüber dem Niendorfer Wochenblatt.

Das Bezirksamt erklärt, dass der Baum – eine Magnolie – dort sehr wohl hingehört. „Der Baum wurde genau dort hingepflanzt, um dem Platz und der angrenzenden Sitzbank ein wenig Schatten zu verschaffen,“ erklärt Kay Becker, Sprecher des Bezirksamtes Eimsbüttel. „Wer mag, kann auch seinen Beutel mit Boulekugeln ins Geäst hängen. Der Baum bildet den Schlusspunkt einer Baumreihe und gibt dem Platz ein gemütliches Flair. Er steht dort genau richtig und stört auch nicht das Spiel“, so Becker. Die Magnolie sei im Übrigen ein sehr hübsch blühendes Bäumchen.

Ob die Kobushi-Magnolie aus der Region Hokaido in Japan in diesem Jahr schon blüht, ist zwar noch nicht vorhersehbar, Thomas Büsch, Bauleiter von POLA Landschaftsarchitekten (zuständig für den Entwurf, Planung und die Baubetreuung auf dem Deckel) ist aber für das nächste Jahr zuversichtlich.

„Der kleinkronige Baum blüht weiß und die Blütenblätter haben einen rosa-violetten Schimmer“, so Büsch. Der Baum sei auch frostbeständig und blüht – anders als die meisten anderen Magnolien hier in der Region – etwas später, dann aber bis in den Mai hinein.

Auch interessant