13. November 2021
Niendorf

Zeitzeugen verschwinden

Seitenrisalithäuser prägten die Stadtteilrandgeschichte

Das Forum Kollau hat die Seitenrisalithäuser dokumentiert Foto: Forum Kollau

NIENDORF/LOKSTEDT/SCHNELSEN Um 1900 entstanden in großer Zahl die sogenannten Seitenrisalithäuser als neue bürgerliche Wohnform speziell in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen. Noch heute prägen sie die Stadtteile, doch sie drohen zu verschwinden.

Im Zuge der Verdichtung zur Schaffung neuen Wohnraumes fällt alte Bausubstanz zunehmend der Abrissbirne zum Opfer. Betroffen sind davon auch die Seitenrisalithäuser, wie etwa im Zuge der Überplanung der Frohmestraße Ecke Wählingsallee. „Dieser Haustyp findet sich fast nur im Amtsbereich Pinneberg, zu dem auch Niendorf, Lokstedt und Schnelsen bis 1937 gehörten“, erläutert Ingelor Schmidt vom Geschichtsverein Forum Kollau. „Sie wurden meist entlang der Hauptverkehrswege nach Hamburg gebaut und hatten standardisierte Grundrisse, für die man nicht unbedingt einen Architekten brauchte. Auf den relativ großen Grundstücken wurde Obst und Gemüse für den Eigenbedarf angebaut und gern auch kleine Nutztiere gehalten.“ Diese Häuser boten den vielen Zuzüglern aus dem nahen und weiteren Umland und auch den Hamburgern Platz, die in der boomenden und bauwütigen Hansestadt der Gründerzeit keinen Wohnraum fanden. Nach Beginn des Ersten Weltkriegs wurde diese Hausform, ein Vorläufer der Fertighäuser, nicht mehr gebaut und bislang nicht als denkmalschutzwürdig erachtet.

Der Geschichtsverein Forum Kollau hat 2017 in einer Dokumentation alle noch existierenden Häuser dieser Art festgehalten und detailreich ihre Besonderheit beschrieben. Ingeborg Schmidt möchte das Buch angesichts der Verdichtung ihren Mitbürger/-innen ans Herz legen: „Es sei allen empfohlen, die mehr über ein wenig beachtetes Kapitel der Stadtrandgeschichte wissen wollen.“

Seitenrisalithäuser – Neues bürgerliches Wohnen in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen, von Manfred Meyer 56 Seiten, broschiert fast 200 mehrfarbige Abbildungen, 14,90 Euro, www.forum-kollau.de

Auch interessant