22. Januar 2022
Niendorf

Vom Zeppelin bis zum Airbus

Der Hamburger Flughafen ist 111 Jahre alt geworden

Am 25. April 1976 war die Concorde der Air France zum ersten und einzigen Mal zu Gast in Hamburg Foto: Archiv Hamburg Airport

NIENDORF Die Pandemie beutelt den Airport mit geringeren Passagierzahlen, doch Anlass zum Feiern gibt es trotzdem: Am 10. Januar wurde der Flughafen 111 Jahre alt. Er ist damit einer der ältesten internationalen Verkehrsflughäfen weltweit und befindet sich noch immer an seinem Gründungsstandort.

Genau 241 Passagiere wurden am Hamburg Airport zu Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1920 gezählt. 100 Jahre später, im Vor-Corona-Jahr 2019, waren es bereits mehr als 17 Millionen.
Die Geschichte des Hamburger Flughafens begann bereits im März 1910, als Graf Ferdinand von Zeppelin in einer Rede für die Zukunft der Luftschiffe warb.

Sein Appell trug Früchte: Im Jahr 1911 entstand auf einem fast 45 Hektar großen Wiesengelände nahe des Dorfes Fuhlsbüttel die erste Luftschiffhalle. Schnell wurden die Zeppeline von ersten Flugzeugen abgelöst. 1919/20 etablierten sich in Hamburg erstmals Linienflugverbindungen in umgebauten Kriegsmaschinen. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging die Flughafenverwaltung bis 1950 an die britische Armee über. Das Gelände hieß fortan bis 2000 „Hamburg Airport“.

Am 1. April 1955 hob in Hamburg die neue Deutsche Lufthansa mit einer Convair-Maschine zu ihrem Jungfernflug in Richtung München ab. Und 1960 feierte der Hamburger Flughafen erneut eine Premiere: Mit einer Boeing 707 landete das erste Lufthansa-Düsenflugzeug in Hamburg. Um den neuen Passagier-Jets gerecht zu werden, verlängerte der Flughafen seine Start- und Landebahnen. Damit wurde das Gelände in den 1960er-Jahren auf rund 500 Hektar vergrößert – eine Größe, die bis heute nahezu unverändert geblieben ist.

Zu Ehren des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt erhielt der Flughafen am 10. November 2016 den Namenszusatz „Hamburg Airport Helmut Schmidt“. Am 29. Oktober 2018 begrüßte Hamburg Airport erstmals als A380-zertifizierter Flughafen einen Emirates Linienflug mit dem Airbus A380. Den (traurigen) Höhepunkt der vielen Meilensteine in der langen Flughafengeschichte bildet nun die Corona-Pandemie mit einem historischen Rückgang der Flugbewegungen.

Auch interessant