19. Juni 2021
Niendorf

So oft haben 2020 Langfinger zugelangt

Teil 2 Die Kriminalstatistik für unsere Stadtteile

„Bleiben Sie auf Abstand zu fremden Personen“, rät Thomas Piper vom PK 24 Foto: kh

„Bleiben Sie auf Abstand zu fremden Personen“, rät Thomas Piper vom PK 24 Foto: kh

NIENDORF/SCHNELSEN/LOKSTEDT Wie oft die Langfinger 2020 in unseren Stadtteilen unterwegs waren und wie sich die Anzahl der Ladendiebstähle im Vergleich zum Vorjahr in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen verändert hat, geht aus den Zahlen des aktuellen Stadtteilatlas der Hamburger Kriminalstatistik 2020 hervor.

Taschendiebstahl

Das Opfer auf der Straße ablenken und unbemerkt Geldbörse oder Smartphone entwenden – genau 200-mal hat diese Masche im Jahr 2020 in unseren Stadtteilen funktioniert.

Im Vergleich zu Schnelsen (39, plus 2,6 Prozent) und Lokstedt (32, plus 14,3 Prozent) wurden in Niendorf mit 129 Fällen deutlich mehr Taschendiebstähle erfasst. Auch wenn die Anzahl hier um 13 Prozent zurückgegangen ist. „Lassen Sie keine Personen dicht an sich heran, da Trickdiebe die körperliche Nähe suchen. Das ist nicht unhöflich, sondern schützt vor Kriminellen, die die Hilfsbereitschaft ausnutzen“, rät Thomas Piper, stellvertretender Leiter des Polizeikommissariats 24. Wichtig sind die Vorsichtsmaßnahmen auch vor dem Hintergrund, dass die Taten in den allerwenigsten Fällen aufgeklärt werden können.

 

 

Ladendiebstahl

In Anbetracht der Corona-Geschäftsschließungen fallen die Zahlen zu den Ladendiebstählen besonders ins Auge. In Lokstedt gab es mit 150 erfassten Fällen sogar ein Plus von 200 Prozent. In Niendorf erhöhte sich die Zahl um 45 Prozent auf 145, in Schnelsen verdoppelte sich die Zahl auf 49 Ladendiebstähle.

„Inwieweit Begleiterscheinungen, wie Anonymität durch Masken, weniger Personal oder die individuelle, schlechtere wirtschaftliche Lage, der Covid-19-Pandemie eine höhere Gelegenheit für Ladendiebstähle geboten haben, ist mir noch nicht bekannt“, erklärt Piper, der aber betont, dass die Polizei die Erkenntnisse zu Tatbegehungsformen und Tatverdächtigen im Deliktsfeld Ladendiebstahl laufend prüfe, um sich frühzeitig auf Entwicklungen einstellen und lageangepasst reagieren zu können. Zahlen zu weiteren Straftaten in unseren Stadtteilen lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben des Niendorfer Wochenblatts.

Auch interessant