5. Juni 2021
Niendorf

Nach 19 Jahren sagt Frau Ebeling Tschüs

Grundschule Sethweg Schulleiterin geht in den Ruhestand

Nach fast zwei Jahrzehnten als Schulleiterin geht Angelika Ebeling in den Ruhestand und nimmt Schulhund Sam mit Foto: Hainke

NIENDORF Nach 19 Jahren als Schulleiterin an der Grundschule Sethweg und 33 Dienstjahren verabschiedet sich Angelika Ebeling zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand. Sie geht mit einem weinenden und einem lachenden Auge, wie sie selbst sagt.

„An der Schule hängt mein Herz“, gibt die 64-Jährige zu. Und das schon sehr lange: Bereits ihre zwei Söhne sind Ende der 1980er Jahre hier zur Schule gegangen, sie selbst war im Elternrat tätig – wichtige Gründe, warum sie nach vielen Jahren an einer Steilshooper Grundschule 2002 in Niendorf die Stelle als Schulleiterin übernommen hat. „Ich bin jeden Tag gerne in die Schule gekommen“, sagt Angelika Ebeling rückblickend: „Das habe ich natürlich auch den tollen Schülern, einem netten und motivierten Lehrerkollegium und den vielen engagierten Eltern zu verdanken.“

Wichtig bei der täglichen Arbeit sei ihr dabei immer gewesen, im Geschehen zu bleiben und die Schule nicht nur „von oben“ zu managen. Aus diesem Grund hat sie auch weiterhin ihr Fach Mathematik unterrichtet. Umso schwerer sei ihr daher auch die Zeit der Schulschließungen gefallen. „Rückblickend war das für mich die schlimmste Zeit meiner Schullaufbahn.“

Der Druck des letzten Jahres mit vielen Herausforderungen sei zudem enorm gewesen. Auch deshalb freut sie sich nun auch auf den Ruhestand. Beginnen soll dieser mit einer Wohnmobiltour durch Frankreich. „Und für meine Enkelkinder habe ich dann auch viel Zeit“, so Ebeling.
Ab August übernimmt die 33-jährige Lena Tryba aus Baden-Württemberg die Schulleitung am Sethweg.

Auch interessant