14. Oktober 2021
Niendorf

Mehr attraktive Radler-Strecken

Bezirksamt lädt zum Dialog über Bezirksrouten-Planung

Radweg

Der Veloroutenausbau (hier an der Paul-Sorge-Straße) ist bereits weit fortgeschritten – nun sind die Bezirksrouten dran Foto: kh

NIENDORF/LOKSTEDT/SCHNELSEN Zur Verbesserung der Situation für Radfahrende arbeitet das Bezirksamt Eimsbüttel daran, die Radverkehrsinfrastruktur auszubauen. Als Ergänzung zu den Velorouten gibt es das Eimsbütteler Bezirksroutennetz, das jetzt erstmals überarbeitet wird.

„Bezirksrouten sollen eine direkte, konfliktfreie und komfortable Erschließung der Stadtteile für den Radverkehr bieten“, so Cornelia Rosenberg, Sprecherin beim Bezirksamt. Das Eimsbütteler Bezirksroutenkonzept sei bereits im Jahr 2011 beschlossen worden, danach habe sich die Planungs- und Bautätigkeit jedoch auf das „wichtigere“ Veloroutennetz konzentriert, weshalb die Bezirksrouten bis heute nur in wenigen Abschnitten umgesetzt seien.

Während es in Niendorf und Schnelsen bislang keine Bezirksrouten gibt, führt eine von Lokstedt (unter anderem durch den Gazellenkamp) über Stellingen nach Eidelstedt. Als solche zu erkennen ist sie aber nicht. „Eine generelle Beschilderung wird derzeit durch die Verkehrsbehörde bearbeitet“, erklärt Rosenberg: „Künftig sollen Ziele ausgeschildert und die Routen voraussichtlich mit Fahrbahnmarkierungen kenntlich gemacht werden.“ Das gilt natürlich auch für neue Bezirksrouten: Das überarbeitete Konzept soll dabei auch die äußeren Stadtteile mit einschließen und die Grundlage für die Planungs- und Bautätigkeiten der nächsten Jahre bilden.

Für einen bedarfsgerechten Ausbau wurden in einer Online-Beteiligung im Frühjahr zunächst Anforderungen und Wünsche der Bürger/-innen an die Infrastruktur abgefragt. Die daraus erarbeiteten Routenkorridore und Streckenvarianten stellt das Bezirksamt nun in drei Präsenzveranstaltungen vor und lädt zum Mitdiskutieren ein: Wie bewerten die Bürger die Korridore, welche Varianten sind gut geeignet und welche werden eher kritisch betrachtet?

Die Veranstaltung für den Regionalbereich Niendorf, Lokstedt und Schnelsen findet am Dienstag, 26. Oktober, von 18.30 bis 21 Uhr statt. Einlass ist bereits um 17.45 Uhr, sodass die Möglichkeit besteht, sich vorab über die Planungen zu informieren.

Die Teilnehmendenzahl ist auf 40 begrenzt, eine Anmeldung erfolgt über ein Formular des Beteiligungsbüros TOLLERORT: https://t1p.de/sckn (Kurzlink). Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung per E-Mail mitgeteilt. Es gilt die 3G-Regel

Radfahrer
Um das Radfahren noch attraktiver zu machen, soll die Radinfrastruktur auch in unseren Stadtteilen weiter ausgebaut werden Foto: kh

Auch interessant