14. August 2021
Niendorf

Großer Mangel an Schwimmkursen

Kompletter Jahrgang in der Warteschleife

Seit Juni gibt es wieder Schwimmkurse in Hamburg – aber nicht genug für alle Foto: Bäderland

Seit Juni gibt es wieder Schwimmkurse in Hamburg – aber nicht genug für alle Foto: Bäderland

NIENDORF / HAMBURG Schwimmen können gehört zu den wichtigsten Kulturtechniken. Die meisten Menschen lernen als Kind durch Schwimmkurse, wie man sich sicher über Wasser hält. Durch die Pandemie haben aber viele Seepferdchen-Anwärter ihre Schwimmkurse nicht besuchen können.

„Alle Kurse sind proppevoll“, sagt Michael Dietel, Sprecher von Bäderland Hamburg. Seit Anfang Juni brennt die Hütte. „Durch die Schließung der Bäder ist im Prinzip ein ganzer Jahrgang ausgefallen. 15.000 Kinder in Hamburg konnten ihr Schwimmabzeichen Seepferdchen nicht machen“, so Dietel. Mit etwa 300 Kursen (anstelle von normalerweise 80 Kursen hamburgweit), habe man seit Juni ein bisschen Abhilfe geschaffen. Geholfen haben dabei auch die Intensivkurse während der Sommerferien. „Weil die Leute in diesem Jahr nicht in den Urlaub gefahren sind, hat es in diesem Jahr mit dem Nachholangebot ganz gut geklappt“, so der Sprecher.
Auch bei der Schwimmschule Niendorf des Niendorfer Turn- und Sportvereins (NTSV) wurden ab Anfang Juni wieder Seepferdchen- und Bronze-Schwimmkurse angeboten. Während der Sommerferien gab es zusätzliche Ferienintensivkurse. Schwimmschulkoordinatorin Veronika Schipper berichtet jedoch, dass während der Ferien die Nachfrage zwar groß war, sie aber dennoch auch mehrere geplante Kurse mangels Teilnehmer absagen oder zusammenlegen mussten. „Weil viele im Urlaub waren, oder Vormittagstermine nicht wahrnehmen konnten“, so Schipper.

„Seit Anfang August sind nun endlich die Kurse gestartet, die wir letztes Jahr im Oktober abbrechen mussten. Hier sind noch zehn Termine nachzuholen“, berichtet die Schwimmschulkoordinatorin. „Unsere Schwimmschule ist von Montag bis Sonntag außer in den Mittagsstunden zwischen 12 und 14 Uhr komplett belegt. Extra Kurse sind deshalb nicht möglich“, so Schipper.
Problem für beide Einrichtungen: Es mangelt an Schwimmtrainern, besonders für das Wochenende. Die neuen Kurse werden übrigens bei Bäderland Hamburg ab Ende August auf der Webseite baederland.de/ freigeschaltet. Bei der Schwimmschule Niendorf werden die nächsten Kurse Mitte September zur Buchung freigegeben werden. Bisherige Teilnehmer haben ein Vorbuchungsrecht, alle anderen Plätze werden frei vergeben.

Auch interessant