6. August 2022
Niendorf

Große Retrospektive: Bilder aus 25 Jahren

Jubiläumsausstellung im Berenberg-Gossler-Haus

In der Ausstellung zu sehen: „Die Sehnsucht“ von Bastian Reiss Foto: Bastian Raiss

NIENDORF In der 25-jährigen Geschichte des Bürgerhauses Niendorf haben viele Künstler/-innen am Niendorfer Kirchenweg ihre Werke präsentiert. Zum Jubiläum findet am Freitag, 19. August, um 19 Uhr die Vernissage zu einer großen Gemeinschaftsausstellung statt.

Insgesamt 72 Künstler beteiligen sich (teils auch posthum) an dieser Retrospektive von 1997 bis 2022 mit jeweils einem Ausschnitt des eigenen künstlerischen Schaffens und einem selbst gewählten Werk. Die Besucher/-innen erwartet daher eine große Bandbreite unterschiedlicher Stilrichtungen mit diversen Mal- und Zeichenstilen, Fotografien, Druckgrafiken und Installationen. Stillleben treffen hier auf Landschaften, Portraits auf experimentelle und digitale Arbeiten.

„Diese Ausstellung ist ganz besonders. Sie dokumentiert 25 Jahre zeitgenössische Kunst, einen Ausschnitt Kunstgeschichte und ganz verschiedene künstlerische Fragestellungen und Positionen“, so Kuratorin Hanna Malzahn, die nach Kurt Behrens, Dr. Rainer Radel, Ruth Sachse und Regina Dannenfeldt 2018 die Organisation der Kunstpräsentationen im Berenberg-Gossler-Haus übernommen hat und jetzt auch die Jubiläumsausstellung auf die Beine stellt.

Musikalisch begleitet wird die Vernissage von dem Pianisten Jean Panajotoff mit eigenen, speziell auf die Kunstwerke zugeschnittenen Kompositionen. Der Eintritt ist frei, die Ausstellung läuft bis Freitag, 7. Oktober.

Vernissage zur Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kunst im Berenberg-Gossler-Haus“ Fr, 19.8., 19 Uhr, Niendorfer Kirchenweg 17, Eintritt frei buergerhaus-niendorf.de

Diese Künstler/-innen stellen aus:
Peter Bangert, Susann Behnken, Andrea Berndt,
Michaela Berning-Tournier, Hans-Joachim Bialke,
Helga Brockmann, John Cretien, Andrea Cziesso,
Ursula Daneke-Overbeck, Uschi Dechow, Ankica
Dolenec, Bärbel Fleischer, Kathrin Flöge, Peter Gartz, Anna Goldmund, Günther Grotherr, Uta Gumm, Petra Kathrin Hagedorn, Wolfgang Hertwig, Rotraut Hesse, Ariane Hessenius, Hans van Hezik, Jorgen Hinke,
Thomas Hytrek, Ingrid Jacobi, Christa Jürs, Hans-
Joachim Jürs, Uwe Knuth, Witka Kova, Andrea Kretschmer, Ingrid LaPlante, Sabine Larek, Reinhardt Lau,
Ane Ludwig, Hanna Malzahn, Uwe Michaels,
Susanne Mieling, Carlos Montúfar, Anne-Marie Moritz, Günther Moritz, Barbara Nelle, Edelgard Nowak, Renate Prien, Thomas Radbruch, Bastian Raiss, Gerda-Maria Raschke, Meinhard Raschke, Norbert Rath, Helena
Rauova, Ele Runge, Christa Schaumann, Roman Schernego, Lulu Schmidt, Silke Schröder, Manfred Schulze-Alex, Regina Schween, Britta Seipt, Hella Seith, Rolf Sellmann, Elke Siegel, David Sorgenfrei, Joachim Spaarschuh, Heide Staack, Heidemaria Thiele, Alexandre von Treuenfels, Waltraud Trute, Wiltraut Uckert, Brigitte Uhlendorf, Annelie Wohlers und Mona Wolfs

Das Aquarell „Unendliche
Stufen“ Foto: Elke Sieggel

Auch interessant