2. Oktober 2021
Niendorf

„Das wird richtig schick“

Neue Grünanlage am König-Heinrich-Weg

Die Grünanlage am König-Heinrich-Weg wird komplett neu gestaltet Foto: kh

Die Grünanlage am König-Heinrich-Weg wird komplett neu gestaltet Foto: kh

NIENDORF Im März hatte das Bezirksamt Eimsbüttel die Anwohner/-innen dazu aufgerufen, sich mit Ideen und Vorschlägen an der Gestaltung der Grünanlage im König-Heinrich-Weg zu beteiligen. Die Planungen für den Spielplatz sind mittlerweile abgeschlossen, viele Wünsche konnten berücksichtigt werden.

„Das wird richtig schick“, meint Bezirkssprecher Kay Becker. Geplant sind eine Kletterlandschaft, eine große Partnerschaukel, Trampoline, eine Sandspielbank und eine Kleinkinderschaukel. Dazu gesellen sich Bänke und Sitzhocker. Der mit Abstand am häufigste Wunsch nach Fitnessgeräten kann ebenfalls erfüllt werden. Vorgesehen ist zudem eine neue Begrünung mit Bäumen und Sträuchern. Gepflanzt werden unter anderem Apfelbäume. „Die Früchte darf dann natürlich jeder pflücken und essen“, so Becker. Die bestehende Wegeverbindung zum Garstedter Weg bleibt erhalten.

„Im Zuge der Maßnahmen werden wir noch eine weitere herstellen, die langfristig an die übergeordnete Wegeverbindung anschließen soll“, meint der Sprecher weiter. Nicht alle Vorschläge konnten jedoch erfüllt werden: Dazu gehören zum Beispiel eine kleine Freilichtbühne, ein Hundeauslaufbereich und Außengastronomie. Da sich der mehrfach geäußerte Wunsch nach Hochbeeten im Rahmen von Urban Gardening aus Budgetgründen ebenfalls nicht realisieren lässt, setzen sich die Fraktionen von Grünen und CDU für die Bereitstellung von bezirklichen Sondermitteln ein. Ein entsprechender Antrag wurde im Regionalausschuss beschlossen.

Die Baumaßnahmen für die Gestaltung des Spielplatzes könnten noch im Oktober beginnen, aktuell läuft die Abstimmung mit der Baufirma. Alle Arbeiten sollen im Frühjahr – pünktlich zum Start in die Spielplatzsaison – abgeschlossen sein.

Ein Vorgeschmack auf den künftigen SpielplatzGrafik: Bezirksamt Eimsbüttel
Ein Vorgeschmack auf den künftigen Spielplatz Grafik: Bezirksamt Eimsbüttel

Auch interessant