24. Dezember 2022
Niendorf

Beste Schulbigband Hamburgs

Gymnasium Bondenwald: Sonderpreis bei Jugend jazzt

Symbolfoto: thinkstock

NIENDORF Große Freude bei den jungen Jazzmusikern am Gymnasium Bondenwald: Die BigBondBand (BBB) wurde beim Landeswettbewerb von „Jugend jazzt“ als beste Schulbigband Hamburgs ausgezeichnet – und das bereits zum dritten Mal in Folge.

Neben diesem Sonderpreis erhielten die Niendorfer Jugendlichen zudem die höchste Punktzahl ihrer Altersklasse (15 bis 17 Jahre) und landeten hier auf dem ersten Platz. „Für unsere Bandmitglieder ist das ein tolles Erfolgserlebnis und eine wichtige Bestätigung für ihren Fleiß, ihr Talent und ihren Einsatz mit vielen (zusätzlichen) Übungsstunden“, erzählt Bandleader Sven Kagelmann von der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg. Bereits 2009 gründete der engagierte Musiklehrer die BBB, die heute gemeinsam mit zwei Orchestern und drei Chören zu einer festen Institution am Gymnasium Bondenwald geworden ist.

Die größte Herausforderung bei seiner Arbeit mit einer Schulband sieht er dabei in der regelmäßigen Neubesetzung durch den „natürlichen“ Wechsel, wenn Bandmitglieder nach dem Abitur gehen und neue Schüler an der Posaune und der Trompete, am Saxophon, beim Gesang oder an den Rhythmusinstrumenten nachrücken.

„Ich muss immer wieder von vorne anfangen. Im Grunde ist das bereits meine vierte Bigband hier am Bondenwald“, schmunzelt Kagelmann, der zudem mit seiner Bigband „Think Big!“ der Jugendmusikschule beim diesjährigen Wettbewerb angetreten ist und auch mit dieser (in der Altersklasse 18 bis 24) den ersten Platz belegte. Die gute Platzierung beider Bands ist auch seinem persönlichem Einsatz mit einer Menge Herzblut zu verdanken – nicht zuletzt sind dank ihm die BBB-Spieler/-innen rockig-swingende Teamplayer geworden, die auf der Bühne einiges zu bieten haben.

Auch interessant