13. November 2021
Lokstedt

Verkehrsversuch startet endlich

Grelckstraße Ab 22. November Einbahnstraße

Im Verkehrslabor werden Parkplätze zu Verweilplätzen Foto: mf

LOKSTEDT Nach mehrmaligen Startverzögerungen geht es am Montag, 22. November, los mit den Lokstedter Verkehrsversuchen. Für fünf Monate, bis zum 22. April 2022, wird die Grelckstraße jeweils von montags bis freitags, von 6 bis 18 Uhr, zwischen Rüters-barg und Stapelstraße zur Einbahnstraße in der Fahrtrichtung von Westen nach Osten.

An den Wochenenden wird die Grelckstraße zur Sack-gasse. Die Absperrung, die das Durchfahren der Straße verhindert, befindet sich dann etwa in Höhe der Ein-mündung Stapelstraße. Der Wochenmarkt findet wie gewohnt mittwochs statt. Am Samstag, 20. November, können sich Interessierte von 9 bis 13 Uhr vor dem Lotto-Geschäft in der Grelckstraße 20 vorab noch einmal anhand von Plänen und einer kleinen Ausstellung der bis-herigen Befragungsergebnisse über das Verkehrslabor, so der offizielle Name der Versuche, informieren.

Das Projekt musste mehrfach verschoben werden, da es zu-nächst Klärungsbedarf bei der Finanzierung gab. Dann erwies sich dich Suche nach einem Verkehrsunternehmen, das mit der Durchführung der Versuche betraut werden konnte, als schwierig.

Und letztlich fehlte für den Starttermin Ende Oktober noch eine Genehmigung der Verkehrsbehörde. „Dieses Verkehrslabor ist ein komplexes Thema, mit dem alle Beteiligten noch nicht viel Erfahrung haben. Nun aber hat uns die Verkehrsbehörde in der vergangenen Woche grünes Licht gegeben“, erklärt Bezirks-amtssprecher Kay Becker. Zu den Verkehrslaboren gehören auch sogenannte Parklets, also Aufbauten und Möblierung im öffentlichen Raum, die zum Verweilen einladen. Auf Höhe der Grelckstraße 11 wurde ein solches Parklet an drei Workshoptagen bereits aufge-baut (das Wochenblatt berichtete).

Info: https://www.hamburg.de/eimsbuettel/grelckstrasse

Auch interessant