3. Juli 2021
Lokstedt

Sie sorgen für ein netteres Miteinander

Schüler/-innen unterwegs in Mission Stadtschmunzeln

Die Schüler/-innen bei den Vorbereitungen für die Mission „Stadtschmunzeln“ im Hayns Park Foto: privat

LOKSTEDT Mit dem Ziel, Passant/-innen für einen Augenblick zum Schmunzeln zu bringen und durch kleine Akzente etwas gute Laune zu verbreiten, waren Schüler/-innen der Klasse 8b vom Gymnasium Corveystraße vergangene Woche in der „Mission Stadtschmunzeln“ in Lokstedt und im Hayns Park unterwegs.

„Gute Laune to go“ hängten die Schüler im Stadtteil mit Abrisszetteln nach dem Motto „Nimm dir ein Kompliment mit und verschenke es weiter“ auf. An Bushaltestellen wurden Notizbücher ausgelegt und die Menschen dazu angeregt, darin einfach ein paar persönliche Notizen zu hinterlassen.

Parkbankpoeten hinterlassen nette Botschaften

„Die Schüler/-innen hatten viele kreative Ideen, die sie toll umgesetzt haben“, so die Kulturvermittlerin Lina Scheewe, die gemeinsam mit Heiko Lietz das Projekt Parkbankpoeten am Lokstedter Gymnasium initiiert und betreut hat. Gefördert wurde es über den Hamburger Projektfonds „Kultur und Schule“ (das Wochenblatt berichtete). „Im Rahmen einer Projektwoche haben wir uns damit beschäftigt, wie wir mit kreativen Botschaften im öffentlichen Raum der sozialen Distanz, die in Zeiten von Corona zugenommen hat, entgegenwirken können“, erzählt Scheewe. So wurden unter anderem dekorativ mit einer netten Botschaft gefüllte Marmeladengläser zum Mitnehmen hingestellt.

Auszeit vom Straßenlärm für Passanten

Für Passanten gab es am Siemersplatz eine kleine Auszeit vom Straßenlärm: Über einen an den Ampeln aufgeklebten QR-Code konnte man sich ein Video mit grüner Idylle und Vogelgezwitscher ansehen. „Es ist gut zu sehen, dass solche Aktionen tatsächlich etwas bewirken. Auch die Reaktionen sind spannend“, findet Schülerin Romy Fischer – zum Beispiel von Menschen, denen sie ein Schmunzeln entlocken konnten.

Auch interessant