3. September 2022
Lokstedt

Nachhaltige Nachbarschaft

Der erste Lokstedter Tauschtag war ein voller Erfolg

Freuten sich über den Tauschtag: Sven Robert Ganschow (Stadtreinigung), Anita Engel und Kerstin Walz (Uni Hamburg), Kristin Schilling (Gymnasium Corveystraße) und Peer Lütgens (Bezirksamt Eimsbüttel)

LOKSTEDT Dorea Klöwer setzt sich strahlend einen bestickten Filzhut auf den Kopf: „Der kommt aus Kirgistan!“, freut sich die Mode-Designerin, die ihren Fund ganz besonders zu schätzen weiß.

Ergattert hat sie ihn auf dem ersten Lokstedter Tauschtag, der am 27. August vom For-schungsprojekt Klimafreundliches Lokstedt, dem Bezirks-amt, der Stadtreinigung und dem Gymnasium Corveystraße auf dessen Schulhof veranstaltet wurde. „Wir haben doch alle viel zu viel“, findet Dorea Klöwer, die für den Tauschtag ihren eigenen Kleiderschrank durchforstet hat. Lokstedter Bürger/-innen hatten sich im Rahmen des Forschungsprojektes einen Tauschtag in ihrem Stadtteil gewünscht und nahmen seine Premiere begeistert auf: „Um die 80 Menschen haben mit-gemacht, in der ersten halben Stunde nach der Eröffnung um 12 Uhr waren die meisten Dinge getauscht“, freut sich Kerstin Walz, Forschungsprojektmitarbeiterin der Universität Hamburg.

Zehn Teile durfte jede Person zum Tauschen mitbringen und bekam zehn Holztaler, um selbst etwas von anderen zu erstehen. Bücher, Spielsachen, Kleidung, Schuhe, Accessoires, Kleinmöbel, Haushaltswaren und Dekoartikel wechselten so ihre Besitzer. Anders als bei einem Flohmarkt wird beim Tauschtag kein Geld verdient und alle angebotenen Gegen-stände sind gleich viel wert. „Das müssen wir nochmal machen’ hörten wir von vielen Teilnehmenden. Und das Tarpenbek-Quartier signalisierte Interesse, selbst einen Tauschtag auf die Beine zu stellen“, erzählt Professorin Anita Engel, Projektleiterin der Uni Hamburg.

Eine Anleitung zur Organisation und Durchführung wollen die Klimaforscher online stellen. Hochzufrieden war auch die Kooperationspartnerin Stadtreinigung: „Ein toller Erfolg!“ resümiert Sven Robert Ganschow von der Stadtreinigung. Das Gebrauchtwarenkaufhaus Stil-bruch der Stadtreinigung Hamburg bekam am Ende des Tauschtages das, was keine neue Besitzer/-innen gefunden hatte.

Der erste Tauschtag wurde begeistert angenommen Fotos: mf

Auch interessant