28. August 2021
Lokstedt

Impfen in der Nachbarschaft

Aktion im Bürgerhaus. Weitere Termine geplant

Bezirksamtsleiter Kay Gätgens mit Monika Blaß (Verein Lenzsiedlung) und Ärztin Janna-Alicia Brandt während der Impfaktion im Bürgerhaus Lenzsiedlung Foto: kh

LOKSTEDT Wer bislang noch nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, hat jetzt die Möglichkeit, dies mit niedrigschwelligen Angeboten ohne Anmeldung in den Stadtteilen nachzuholen. In der vergangenen Woche war ein mobiles Impfteam im Bürgerhaus Lenzsiedlung im Einsatz – die Nachfrage war groß.

Als die mobile Impfaktion um 13 Uhr begann, hatte sich bereits eine lange Schlange vor der Tür des Bürgerhauses gebildet. Etwa 50 Personen, darunter auch Jugendliche, warteten geduldig, um sich hier ihre erste Spritze „abzuholen“. Zur Stärkung gab es dann für jeden Impfling eine Bratwurst und ein Getränk gratis. Bis 19 Uhr wurden nicht nur die ursprünglich eingeplanten 250 Biontech-Impfdosen verbraucht, sondern zusätzlich noch 75 kurzfristig nachgeorderte. „Die Stimmung war gut und entspannt. Wir haben viel positive Resonanz bekommen“, schildert Janna-Alicica Brandt, die als Ärztin im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes, dem Organisator der Impfaktion, vor Ort war.

Diese große Nachfrage führt Monika Blaß vom Verein Lenzsiedlung vor allem auf das unkomplizierte Prozedere zurück: „Ich glaube, dass die Anmeldung über das Impfzentrum für viele Menschen eine zu große Hürde war“, so Blaß, die zusammen mit ihren Kollegen/-innen mit Werbeflyern in verschiedenen Sprachen auf das Angebot in der Nachbarschaft aufmerksam gemacht hat und dadurch auch neue Gesichter im Bürgerhaus gesehen hat. „Um möglichst viele Menschen zu erreichen, ist es wichtig, Sozialräume mit ihren bestehenden guten Netzwerken zu nutzen“, ist Kay Gätgens überzeugt. Der Bezirksamtsleiter war persönlich vor Ort, um sich einen Eindruck zu machen und mit den Akteuren zu sprechen: „Vertrauen ist hier ein wichtiger Faktor, um Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Dafür brauchen wir die Akteure vor Ort, die ein gutes Gespür für die Situation und den Bedarf haben.“ Das Bezirksamt unterstütze dabei die Aktionen und agiere auch gerne als Vermittler und Koordinator.

Weitere Impfangebote im Bezirk sind bereits geplant:
♦ Freizeitzentrum Schnelsen e.V., Wählingsallee 16, Montag, 30. August, 9 bis 15 Uhr, Impfstoffe: BioNTech (Zweitimpfung); Johnson und Johnson (nur eine Impfung notwendig)

♦ Bürgerhaus, Lenszsiedlung e.V., Julius-Vosseler-Straße 193, Montag, 13. September, 13 bis 19 Uhr, Impfstoffe: BioNTech (Zweitimpfung); Johnson und Johnson (nur eine Impfung notwendig).

Eine vollständige und fortlaufend aktualisierte Übersicht aller geplanten Impftermine u. -orte gibt’s unter www.hamburg.de/corona-impfstationen/corona-impfstationen

Auch interessant