25. Juni 2022
Lokstedt

Flughafenparken in Niendorf

Ausweichfläche für Sommerpassagiere geplant

Im Sommer soll es am Airport Hamburg wieder voll werden Foto: Richter/pixelio.de

LOKSTEDT Ab 1. Juli plant der Flughafen für den steigenden Bedarf an Parkplätzen für Urlauber erneut den ehemaligen Golfplatz am Rahmoor als Stellplatz für bis zu 400 Kraftfahrzeuge zu nutzen.

Die Informationen über diese Planung zweier Airport-Vertreter im Regionalausschuss Lokstedt / Niendorf / Schnel-sen (ReaLoNiS) am 20. Juni sorgten bei den Bezirksfrak-tionen für viel Kritik, insbesondere aufgrund ihrer Kurzfristigkeit als auch hinsichtlich der zu erwartenden hohen Verkehrsbelastung für die Wohnstraßen Grotkoppelweg und Ostfalenweg.

Bis Mai 2023 habe der Airport vom Bezirksamt Hamburg Nord die Genehmigung für den Parkplatzbetrieb am Rahmoor, der nach zwei Jahren Corona mit einem erwarteten Passagieranstieg von 70 bis 75 Prozent auch genutzt werden müsse. Die Nutzung mit dem ho-hen Verkehrsaufkommen und häufig suchenden skandinavischen Autofahrer/-innen hatte be-reits in den Jahren vor Corona immer wieder für Ärger gesorgt. Auch die kurzfristige Information seitens des Flughafens wurde bereits in der Vergangenheit kritisiert.
Um die Verkehrsbelastung durch orientierungslos den Parkplatz suchende Urlauber einzudämmen, sollen Passagiere in diesem Jahr ihre Fahrzeuge direkt am Airport abgeben, wo sie dann von geschultem Personal in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zum Sommerparkplatz am Rahmoor verbracht und auch zurückgeholt werden.

Seitens der Bezirkspolitik wurde insbesondere gefordert, eine einseitige Nutzung des Grotkoppelweges zu vermeiden und die „löchrige Kommunikation der Vergangenheit“ zugunsten einer „großflächigen Information“ zu verbessern.

Auch interessant