16. April 2022
Lokstedt

Erste Hilfe, Snacks und Prävention

Am Corvey Gymnasium ging es um Gesundheit

In den Pausen bereiten die Schüler/-innen gesunde Snacks zu Foto: mf

LOKSTEDT Von der Aids-Prävention über das Einüben von Entspannungstechniken bis zur Prüfung in Reanimation nach einem Herzstillstand stand der 6. April am Corvey Gymnasium ganz im Zeichen der Gesundheit.

„Das Thema Mediensucht und Gefahren durch Social Media ist seit Corona besonders aktuell, da viel Zeit Zuhause und im Netz verbracht wurde“, beobachtet Lehrer Carsten Altmann, der den Gesundheitstag koordiniert und dieses Thema für die sechsten und achten Klasse auf den Stundenplan setzte. Was vor fast zehn Jahren mit Einzelaktivitäten rund um Suchtprävention wie Rauchen und Trinken begann, hat sich zu einem ganzen Schultag aller Klassen entwickelt.
„Junge unterrichten Junge lautet unser Konzept“, erläutert Carsten Altmann.

Externe Unterstützung

Mittlerweile gibt es Unterstützung von externen Profis wie Karate-Trainern des ETV, DRK-Mitarbeitern oder Notfallärztinnen des UKE. Bei dem sensiblen Thema Aids-Prävention heißt es für Lehrer/-innen und andere Erwachsene allerdings „Wir müssen draußen bleiben“. In Workshops bearbeiten vom Verein „Jugend gegen Aids“ ausgebildete Oberstufenschüler mit Neuntklässlern die Themen Geschlechtsidentität, Sexualität, Geschlechtskrankheiten und Verhütung.

„Die Schülerinnen und Schüler gehen sehr entspannt mit diesem Thema um“, beobachtet Altmann. Während Siebtklässler in der Aula unter Aufsicht der UKE-Ärzte Dummys mit einer Herzmassage wiederbeleben und Fünftklässler sich in die Selbstverteitigung von Karate-Trainern einweihen lassen, versorgen ihre Mitschüler auf dem Pausenhof hungrige Gesundheitstagteilnehmer mit frisch gebackenen Gemüsewaffeln, Bananabread und Energiebällen.

Auch interessant