6. Oktober 2021
Glinder Zeitung

Wölflinge bei den Schmetterlingen

Pfadfinderlager mit spannenden Spielen und neuen Freundschaften

Die Mädchen und Jungen hatten viel Spaß beim Herbstlager der Pfadfinder des Stammes Sönke Nissen Fotos: PT

Die Mädchen und Jungen hatten viel Spaß beim Herbstlager der Pfadfinder des Stammes Sönke Nissen Fotos: PT

GLINDE Das diesjährige Herbstlager der Pfadfinder des Stammes Sönke Nissens fand vergangenes Wochenende auf dem Gelände im Gellhornpark statt. Die Vorfreude war groß, wieder in einem Zelt, eingekuschelt im Schlafsack, zu schlafen und gemeinsam Zeit zu verbringen und die Natur zu genießen.

Besonders die kleinen Wölflinge freuten sich auf ein spannendes Wochenende, denn viele von ihnen waren es das erste Mal auf einem Pfadfinderlager und weg von zu Hause. So begannen die Tage am Freitag mit einem großen Lagerfeuer und einer gemeinsamen Singerunde, bevor es schnell ins Bett ging, um ausgeruht in den nächsten Tag zu starten. Dieser wurde von den Wölflingen im Schmetterlingsgarten in Friedrichsruh verbracht, wo sie viel Neues lernen konnten. Die Vielzahl von Schmetterlingen und Raupen war beeindruckend, und zusammen wurde herausgefunden, wie Schmetterlinge entstehen, was der Unterschied zwischen Cocons und Raupen ist und warum jeder Schmetterling anders mit seinen Flügeln flattert. Danach wurde sich noch ordentlich ausgetobt und natürlich auch ein kleines Eis genascht.

Im Schmetterlingsgarten gab es für die Kinder viel Neues zu lernen und zu erfahren
Im Schmetterlingsgarten gab es für die Kinder viel Neues zu lernen und zu erfahren

Die größeren Pfadis durften hingegen im Kletterpark Aumühle ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Motiviert wurden alle Pfade ausprobiert und sogar die schwierigsten und höchsten Strecken geklettert, was sogar manchen Gruppenleiter beeindruckte. Zurück auf dem Lagerplatz konnte man sich noch an einer Partie Wikingerschach oder Völkerball beteiligen, sowie auch das ein oder andere Freundschaftsband knüpfen.

Am Abend erzählten dann die Ältesten der Runde von ihrer Weltreise und nahmen uns gemeinsam mit durch die Länder und die Lieder, die sie dort kennenlernten. Außerdem wurde auch Tschai ausgeschenkt, ein traditionelles Pfadfindergetränk mit einer geheimen Rezeptur.

Geländespiel mit Elfen und Magier

Sonntagmorgen mussten alle Pfadfinder dann bei einem Geländespiel den Wald – als Magier, Krieger und Elfen – beschützen, was allen viel Spaß brachte. Gleichzeitig war es fast traurig, dass das schöne Herbstlager schon wieder vorbei war.
Wer nun Lust am Pfadfinderleben bekommen hat, findet weitere Informationen auf www.pfadis-glinde.de

Auch interessant