24. Februar 2022
Wentorf

Tempo 20-Zone wird jetzt ausgeweitet

Mehr Sicherheit für Radfahrer in Wentorf?

Das Bild zeigt die aktuelle Tempo-20-Zone Richtung Kreisel
Foto: Möller

WENTORF Mit flotter Geschwindigkeit durch Wentorf düsen – das war einmal. Seit geraumer Zeit sind Hauptstraße und Berliner / Hamburger Landstraße im Ortskern verkehrsberuhigt. Nun gehen die Politiker noch einen Schritt weiter.

Sie plädierten im Planungs- und Umweltausschuss einstimmig dafür, die Tempo-20-Zone vor dem neuen Zollhof mit dem Rewe-Neubau auf die Hauptstraße auszuweiten. So soll die Verkehrssicherheit erhöht werden. Außerdem könnten Schadstoff- und Lärmemissionen sich verringern. Weniger Durchgangsverkehr würde das Radfahren auf der Fahrbahn sicherer machen. Der Verlängerung der Tempo-20-Zone vom Kreisel bis zum Angerhof muss die Verkehrsbehörde noch zustimmen. Bislang gilt in der Hauptstraße noch Tempo 30.

Konflikte mit Fußgängern befürchtet

Reiner Freund, Sprecher der ADFC-Ortsgruppe Wentorf/Börnsen, gibt allerdings zu bedenken, dass zusätzliche bauliche Maßnahmen wie Fahrbahnschwellen- oder Verschwenkungen erforderlich seien, um den Autoverkehr zu verlangsamen. Der ADFC befürchtet außerdem vermehrte Konflikte mit Fußgängern, weil ein großer Teil der Schüler gerade durch den nördlichen Teil der Hauptstraße fahre. „Damit Schüler die Straße benutzen, wie es die derzeit gültigen Regeln vorschreiben, muss die gesamte Hauptstraße real verkehrsberuhigt sein. Ein Tempo 20 Schild wird, da nicht kontrolliert, nicht reichen.“ Wenn der ADFC bei Fragen bezüglich des Radverkehrs angehört würde, könnten Fehlplanungen vermieden werden, so die Hoffnung.

Auch interessant