4. Mai 2022
Stormarn

Den Frühling hören, sehen und schmecken

Spannende Naturerlebnisse in Kreis Stormarn

Nur was der Mensch kennt, das schützt er auch, lautet das Motto
Symbolfoto: GettyImages

STORMARN Welche Tiere sind in einem Buchenwald zu Hause? Welche Heilkräuter wachsen am Wegesrand? Und warum wirken Bäume auf uns Menschen eigentlich so beruhigend? Diese und andere Fragen beantworten zahlreiche Experten im schleswig-holsteinischen Aktionsmonat Naturerlebnis vom 1. bis zum 31. Mai auch im Kreis Stormarn.

Das Programm für Jung und Alt verbindet bereits seit 2006 Wissensvermittlung mit spielerischem Naturerleben. Die Teilnehmer der Ausflüge lernen die Zusammenhänge von Flora und Fauna näher kennen und erweitern ihr Verständnis für die Natur und Umwelt. Insgesamt gibt es landesweit mehr als 700 von Natur- und Landschaftsführern begleitete Exkursionen in die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Wilde Kräuter sammeln

Am Donnerstag, 5. Mai, lädt die Loki Schmidt Stiftung von 18.30 bis 20 Uhr zu einem besonderen Spaziergang mit dem Titel Rohköstlichkeiten an der Glinder Au ein. Der Waldpädagoge und Forstwirt Holger Bublitz zeigt den Besuchern, welche Frühjahrsblüher bereits sichtbar sind. Knoblauchsrauke und Co. können probiert oder mit nach Hause genommen werden. Treffpunkt ist die Bushaltestelle Linie 133/333/237 am Havighorster Weg in Glinde. Die Teilnahme kostet sechs Euro.

Geschützte Natur

Am Sonnabend, 14. Mai, lädt Bublitz dann von 17.30 bis 21 Uhr zu einer frühabendlichen, acht Kilometer langen Waldwanderung durch das frühlingserfüllte Waldgebiet Hahnenkoppel und das Naturschutzgebiet Talwald Hahnenkoppel mit seinen wertvollen Au- und Quellwaldlandschaften ein. Die Teilnehmer sollten Proviant dabeihaben. Treffpunkt ist die Kreuzung Kronshorster Weg/Möllner Landstraße zwischen Reinbek und Trittau. Der Kostenbeitrag liegt bei acht Euro.

Wandern im Buchenwald

Am Freitag, 20. Mai, haben Jung und Alt von 19:15 bis 21:15 Uhr die Gelegenheit, mit Holger Bublitz den Buchenwald zu erkunden und sich von seiner Tier- und Pflanzenwelt in den Bann ziehen zu lassen. Auch die bewegte Vergangenheit des Waldes stehen im Fokus, wozu auch das angrenzende ehemaligen Arbeitslager Wiesenfeld gehört. Treffpunkt ist die Bushaltestelle Holstenkamp Linie 137/237, Wiesenfeld in Glinde. Die Teilnahme kostet acht Euro. Die Anmeldungen für alle drei Ausflüge erfolgen unter www.blitz-naturerlebnis.de oder telefonisch unter 0157 752 967 00.

Zudem werden in ganz Stormarn zahlreiche weitere interessante Expeditionen angeboten, unter anderem eine Fledermaustour für Familien, den alten Sachsen auf der Spur, Waldbaden und eine Holunderholz-Werkstatt. Veranstalter des Aktionsmonats Naturerlebnis sind das Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume, der Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V., die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und die Sparkassen-Finanzgruppe.

Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.aktion-naturerlebnis.de

Auch interessant