16. September 2020
Reinbek

Die globale Finanzklasse

Prof. Sighard Neckel liest am 23. September in der Stadtbibliothek Reinbek

Bulle & Bär

Symbolfoto: GettyImages

REINBEK Auf den internationalen Finanzmärkten hat sich eine neue globale Klasse herausgebildet, die maßgeblich das weltweite Wirtschaftsgeschehen bestimmt.

„Besonders im globalen Investmentbanking ist festzustellen, dass sich Broker, Analysten, Finanzmakler und Fondmanager beruflich, sozial und kulturell untereinander immer ähnlicher werden. Gleichzeitig unterscheiden sie sich immer stärker von ihren jeweiligen sozialen Nachbargruppen innerhalb ihrer eigenen Gesellschaften“, sagt der Hamburger Soziologieprofessor Sighard Neckel, der gemeinsam mit seinem Team an den Finanzplätzen Frankfurt und Sydney eine mehrjährige Untersuchung durchgeführt und die Ergebnisse in „Die globale Finanzklasse“ veröffentlicht hat. Bei den Analysen sind die Forscher verschiedenen Fragen nachgegangen: Wie ist diese neue ökonomische Funktionselite entstanden?

Durch welche Merkmale und Einstellungen ist sie charakterisiert? Welchen Einfluss übt sie auf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik aus? Ist die „globale Finanzklasse“ für gesellschaftliche Probleme noch erreichbar, die immer an bestimmte Orte gebunden sind? Die Ergebnisse dieser Fragen finden sich in seinem Buch „Die globale Finanzklasse“. Am Mittwoch, 23. September, 19 Uhr, ist Prof. Sighard Neckel in der Stadtbibliothek Reinbek mit diesem Buch zu Gast. Nach dem Vortrag bleibt Zeit für Fragen und Diskussion.

Karten zu 8 Euro gibt es bei der VHS Sachsenwald, in der Stadtbibliothek und unter
www.vhs-sachsenwald.de

Auch interessant