21. Juli 2021
Oststeinbek

Musik-Duo übernimmt die Führung

Ehepaar Doris und Jürgen Graff leitet jetzt den Kulturring Oststeinbek

Jürgen (59) und Doris (51) Graff sind die neuen Vorsitzenden des Kulturrings Oststeinbek Foto: Rutke

Jürgen (59) und Doris (51) Graff sind die neuen Vorsitzenden des Kulturrings Oststeinbek Foto: Rutke

OSTSTEINBEK Es gibt Veränderungen beim Kulturring Oststeinbek: Seit der Vorstandswahl am 24. Juni hat der Verein, der seit seiner Gründung 1988 die Bürger der Gemeinde mit einer Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen begeistert, einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender ist Jürgen Graff, als Stellvertreterin steht ihm seine Frau Doris zur Seite.

Das Ehepaar engagiert sich bereits seit zwei Jahren im Kulturring und ist damals schon eingetreten mit der Idee, aktiv mit zu arbeiten. Damit ist die Zukunft des Oststeinbeker Kulturrings gerettet, denn der bisherige Vorstand wollte nicht erneut antreten.

Mit dem Ehepaar Graff ist jetzt die „jüngere Generation“ am Start. „Ich bin wohl mit meinen 51 Jahren tatsächlich das jüngste Mitglied“, sagt Doris Graff lachend. Sie arbeitet in der Gemeindeverwaltung in der Finanzbuchhaltung. Ihr Mann Jürgen (59) ist Lehrer in Hamburg, beide arbeiten Vollzeit. Trotzdem nehmen sie sich gerne die Zeit für ihr liebstes Hobby, die Kultur. Doris Graff singt in einem Musicalchor, ihr Mann Jürgen spielt Saxophon und Querflöte in der Hamburger Big Band „The Openers“. „Unser Ziel ist es, mehr jüngere Oststeinbeker mit ins Boot zu holen und für die Arbeit im Kulturring zu begeistern“, erklärt Doris Graff. Beide bringen viele neue Ideen mit und verfügen durch ihr musikalisches Engagement über Netzwerke in Hamburg.

Aktuell soll zunächst das für das Jahr 2021 ursprünglich geplante Programm fortgesetzt werden. Coronabedingt sind fast alle Veranstaltungen ausgefallen, die „Warteliste“ der Künstler ist so lang, dass sie bis Ende 2022 abgearbeitet wird. „Wir haben für das erste Quartal schon drei tolle Künstler engagiert“, verrät Jürgen Graff. Die Oststeinbeker können sich freuen auf Kabarett, Operngesang und modern interpretierte Hamburger Shanties.

Das Kulturprogramm soll ab September wieder anlaufen, den Auftakt macht die Lesung „All you need is love – Lennons letzte Jahre“ mit Achim Amme. Unterstützt werden die Graffs in ihrer Arbeit vom langjährigen Vorsitzenden Jürgen Finger und von Manfred Kuchta, der sich seit vielen Jahren verantwortlich um die Veranstaltungsplanung gekümmert hat.

Wer Interesse an den Veranstaltungen des Oststeinbeker Kulturring hat, findet alle Infos auf der Homepage unter www.oststeinbeker-kulturring.de. Es ist ein Verein für alle, und die Mitglieder arbeiten beitragsfrei. Sie sollen das Vereinsleben aktiv gestalten.

Auch interessant