19. Mai 2021
Oststeinbek

Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität

Feuerwehrleute erhalten ihre Corona-Impfung

impfung

Gemeindewehrführer Carsten Steffen, Janneke Lina Fock, Holger Peters, Stv. Ortswehrführer Oststeinbek, Dr. Christiane Fock und Maximilian Siebert, Stv. Gemeindewehrführer (v.l.) Foto: FF Oststeinbek

OSTSTEINBEK Seit dem 10. Mai können sich Personen der dritten Prioritätsgruppe gegen Covid-19 impfen lassen. Um die Feuerwehrleute der Wehren Oststeinbek und Havighorst schnellstmöglich gegen eine Erkrankung zu schützen, impft die Ärztin Dr. Christiane Fock mit Unterstützung ihrer Tochter Janneke Lina Fock alle Kameraden in einer viertägigen Impfaktion.

Diese sei von zentraler Wichtigkeit, heißt es seitens der Freiwilligen Feuerwehr Oststeinbek. Denn auch wenn der Kontakt der Kameraden untereinander im Zuge der Pandemie sicherheitshalber weitestgehend eingeschränkt wurde, sei eine Infizierung mit dem Coronavirus im Einsatzgeschehen möglich. Ist eine Person beispielsweise in einem Fahrzeug eingeklemmt, sei das enge Zusammenarbeiten der Feuerwehrleute sowie ein enger Patientenkontakt für eine sichere und patientengerechte Rettung unabdingbar. Die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände könnten dann nur eingeschränkt eingehalten werden. Kommt es dabei dann zu einer Infektion, könne dies dazu führen, dass die gesamte Wehr in Quarantäne müsse. Diese Gefahr ist nun gebannt. Pressesprecherin Kira Freiin von Hardenberg: „Dank der Impfaktion haben nun insgesamt 93 von 102 Personen der Gemeindefeuerwehr eine (Erst-)Impfung.“

Auch interessant