22. September 2021
Glinder Zeitung

Mehr als 10.000 Euro eingespielt

Einhundert Golfspieler nahmen an Benefizturnier des Lions Club Billetal teil

Die Sieger beim Benefiz-Golfturnier 2021 des Lions Club Hamburg-Billetal, das erneut auf der Anlage des Golfclub Sachsenwald in Dassendorf ausgetragen wurde Fotos: Marion Böckel

Die Sieger beim Benefiz-Golfturnier 2021 des Lions Club Hamburg-Billetal, das erneut auf der Anlage des Golfclub Sachsenwald in Dassendorf ausgetragen wurde Fotos: Marion Böckel

STORMARN Ein voller Erfolg war das kürzlich gespielte Benefiz-Golf-Turnier vom Lions Club Hamburg Billetal auf der Golfanlage vom Golf-Club am Sachsenwald e.V. in Dassendorf. Über 10.000 Euro lautete das Ergebnis.
Den Betrag nahmen zu gleichen Teilen die Vereinsvorsitzende vom Don Bosco-Haus für Das Behinderte Kind e.V. in Mölln, Petra Harms, und der Vorsitzende Jürgen Kahlstorf von Phoenix Sport e.V. in Hamburg-Lohbrügge dankbar entgegen.

Petra Harms, Trägerin des Bundesverdienstordens, erklärte den Betrag für die Anschaffung eines Sprachcomputers einzusetzen, der den Bewohnern im Don Bosco-Haus bei der Verständigung mit ihren Pflegern helfen wird. Jürgen Kahlstorf wird das Geld für weitere spezielle Sportgeräte einsetzen.
Beide Vereine werden seit vielen Jahren von den Bille-Lions unterstützt, das Don Bosco-Haus regelmäßig seit mehr als 20 Jahren. 100 Golfspieler aus insgesamt 19 Golfclubs aus Deutschland waren bei trockenem Wetter angetreten, um die vielen Preise zu gewinnen, die von örtlichen Firmen, Restaurants und Privatpersonen gespendet wurden. Darunter waren Restaurantgutscheine und fünf Reisegutscheine, gestiftet von der Golf Resort Challenge mit Reisezielen nach Mauritius, den Kanaren und Marokko.
Gewinner vom ersten Brutto mit 30 Punkten waren Hanns-Joachim Pagel vom Hamburger GC und Cornelius Pagel vom Sachsenwald GC und im ersten Netto mit 48 Punkten Thomas Kobjolke vom Berlin Prenden GC und Pia David vom Golf Lounge Hamburg.

Für die legendär tolle Half-Way-Verpflegung und Betreuung sorgten Karl-Heinz Krämer und Martin Ewert
Für die legendär tolle Half-Way-Verpflegung und Betreuung sorgten
Karl-Heinz Krämer und Martin Ewert

Für die reibungslose Abwicklung bedankten sich besonders der Vorsitzende des Golfclub Sachsenwald, Olaf Kabke, und der Präsident des Lions Club Hamburg Billetal, Dr. Volker Beecken.
Ein besonderer Dank für die Organisation des Turniers ging an die beiden Lions-Freunde Rolf Kröger und Dr. Wolfgang Seebach und an die Sekretärin Birgit Niemeyer vom Golf Club. Für Unterhaltung bei der Preisverleihung sorgten wie seit vielen Jahren die Homefield Stompers mit ihrem Jazz, ebenfalls gesponsert. Die Verantwortlichen für die Verpflegung der Spieler mit den gespendeten Leckereien waren die Lions-Mitglieder Karl-Heinz Krämer und Martin Ewert. Um den reibungslosen Ablauf im Restaurant des Golf-Clubs kümmerten sich wie immer der Wirt Fabio Di Nardo mit seiner Mannschaft.

Auch interessant