8. September 2021
Glinde

Seniorenbeirat berät jetzt auch Jüngere

Extra-Sprechstunden zur Vorsorgevollmacht

Jürgen Reimers und die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Petra Palfi, freuen sich, dass sie wieder Treffen anbieten können Foto: Schult

GLINDE Eine liebgewonnene Tradition wird wiederbelebt: Das gemeinsame Frühstück, veranstaltet vom Seniorenbeirat. An jedem zweiten Mittwoch im Monat wird zu Kaffee, Tee und belegten Brötchen ins Gutshaus eingeladen.

Der nächste Termin ist für Mittwoch, 13. Oktober, geplant. Wer das Treffen miterleben möchte, muss sich zuvor unter der Telefonnummer 0152 047 600 20 anmelden. Zutritt haben nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen, die ihren Nachweis mitbringen. Die Zusammenkunft beginnt um 9 Uhr. Ein Kostenbeitrag von drei Euro ist zu bezahlen. Außerdem starten im Oktober nach einer langen Corona-Pause auch die Sprechstunden des Seniorenbeirates wieder. Die Mitglieder des Berates sind unabhängig und beraten parteipolitisch neutral.

Die Sprechstunden finden künftig mittwochs von 10 bis 11 Uhr im neuen Büro des Gremiums im Kaposvarzimmer im Bürgerhaus statt. Bis zum ersten Termin sollen die Sanierungsarbeiten im Gebäude so weit abgeschlossen sein, dass die erste Etage wieder benutzt werden kann. Außerdem wird ein neues Angebot vorbereitet, berichtet Jürgen Reimers. Er hat, ebenso wie Dieter Grotz beim Betreuungsverein Stormarn, eine Schulung zum Vorsorge-lotsen abgeschlossen.

Deshalb können demnächst an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 14 bis 19 Uhr Extra-Sprechstunden zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung angeboten werden. Wann die Sprechstunden, die auch für jüngere Menschen gedacht sind starten, soll demnächst bekannt gegeben werden. Am Mittwoch, 8. September, kommen die Mitglieder darüber hinaus zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung zusammen.

Auch interessant