16. September 2021
Glinde

Mit Klassik durch den Winter

Gutshaus-Konzerte wieder mit Publikum im Saal

Sie hoffen, dass es wieder eine Saison mit Konzertbesuchern im Gutshaus geben kann: Dr. Marlies Lehmann, Jasmin Helfer, Ian Mardon und Denise Kunert Andrade (v. l.)
Foto: Schult

GLINDE Neuer Anlauf für die Glinder Gutshaus-Konzerte. Der musikalische Leiter der Kammermusik-Reihe; Ian Mardon, hofft, dass im zehnten Jahr seines Engagements nun wieder Zuhörer/-innen im Kaminraum begrüßt werden können.

Mardon ist es gelungen, die Musiker, die ursprünglich für die vergangenen Saison eingeladen waren, nun für die Spielzeit 2021/2022 erneut einzuladen. Wegen der Corona-Pandemie hatten die Konzerte im Vorjahr abgesagt werden müssen, es gab nur Musik, die per Internet zu den Zuhörern kam. Dabei wusste unter anderem Ian Mardon mit seiner Violine zu begeistern.

Er wird auch beim aktuellen Programm dabei sein.

Zum Auftakt der Reihe lädt er als Mitglied der Hamburger Chamber Players am Freitag, 5. November, dazu ein, „Blütenträume“ zu genießen. Werke der Komponisten Joseph Haydn, Friedrich Hermann und Antonin Dvorák stehen auf dem Programm. Dabei werden die Musiker kurze Einblicke in das Leben der Komponisten und die geschichtlichen Hintergründe der Kompositionen geben.

Nachwuchsmusiker

Am Freitag, 3. Dezember, heißt es „Juventus Musica“, wenn Musikschüler aus Glinde und Umgebung ihr Können präsentieren. Dazu wird Dr. Gesa Reher hinter den Kulissen Bilder zu den Musikstücken malen, die zum Abschluss besichtigt werden können. Die Reihe wird fortgesetzt am 7. Januar 2022 mit „Chopin pur“, einem Klavierabend von Andrea Merlo. Traversflöte und Cembalo lassen Brian Berryman und Michael Fuerst am 11. Februar erklingen. Zum Abschluss ist am 8. März ein Empfang geplant, bei dem das internationale Streichquartett D.U.R. spielt.

Konzerte mit Einführung

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Bereits um 19 Uhr gibt es eine Einführung mit Dr. Marlies Lehmann und Matthias Denys. „Wer gehört zu den vergessenen Komponisten?“ ist ihr Thema am 5. November. „Alles nur Chopin? Polnische Komponisten“ heißt es am 7. Januar und am 11. Februar gehen Lehmann und Denys der Frage nach „Prägte das Chembalo die Barockmusik?“.

Der Eintritt kostet jeweils 17 Euro, beim Konzert der Nachwuchsmusiker 12 Euro. Ein Abonnement für die gesamte Reihe gibt es für 69 Euro. Alle Konzerte gibt es auch im Stream, jedoch nicht kostenfrei.

Informationen und Karten gibt es im Gutshaus unter T 710 004 15, E-Mail: info@gutshaus-glinde.de

Auch interessant