21. September 2022
Glinde

Die weite Welt der Wissenschaft

Uwe Thießen, langjähriges Mitglied der Universitätsgesellschaft, mit Maik Reiser (r.) Foto: Schult

GLINDE Aktuelles aus dem Bereich der Wissenschaft bieten die Vorträge bei der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft. Für die Zeit bis zum Jahreswechsel wird es auch in Glinde bei den Mühlengesprächen wieder zehn Vorträge zu unterschiedlichen Themen geben.

Die Referenten sind Wissenschaftler von der Christian Albrecht Universität Kiel und Experten aus Hamburg. Ein Schwerpunkt sind medizinische Themen, so Maik Reiser, der Leiter des Glinder Kultur- und Bildungswerks. Das Bildungswerk unterstützt den ehrenamtlich tätigen Leiter der Universitätsgesellschaft in Glinde, Dr. Reinhold Dinger. Insgesamt umfasst das Spektrum die Bereiche Medizin, Geschichte, Umwelt, Astrophysik, Bildende Kunst, Theologie und Physik. Begonnen wird am Dienstag, 27. September, mit der Frage, was der Mensch mit einer 100 Watt Lampe gemeinsam hat. Aufklärung über den Wärmehaushalt und die Temperaturregulation des Menschen gibt es von Professor Dr. Carsten Sick vom Institut für medizinische Klimatologie in „Immer auf Betriebstemperatur“.

Am 4. Oktober kommt die Kunsthistorikerin Dr. Gabriele Himmelmann und erzählt von Spiegelungen in der Kunst bei „Von Jan van Eyck bis Pierre Bonnard“. Professor Dr. Hans-Rudolf Borkvom vom Institut für Ökosystemforschung, berichtet am 25. Oktober rund um die Umweltgeschichte Deutschlands in der Zeit von 1908 bis heute. Am Dienstag, 1. November, erklärt Professor Dr. Ulrich Stephani von der Medizinischen Fakultät welche Methoden es in der modernen Medizin für Untersuchungen des Gehirns gibt. „Reformation vor Ort – Einblicke in die Kirchengeschichte Schleswig-Holsteins“ gibt Professor Dr. Andreas Müller am 8. November.
Am 15. November informiert Professor Dr. Sebastian Wolf vom Institu für Theoretische Physik und Astrophysik über Exoplaneten. Weitere Themen sind „Die Heilung Jesu: Konträre Ansätze einer Erklärung“, „Vitamine und Co. – Was ist dran“, „Warum kennt die Zeit nur eine Richtung?“ und „Venedigs Aufstieg zur Handels- und Kolonialmacht“.

Unter www.vhs-glinde.de/programm/gesellschaftundleben/kategorie/Glinder+Muehlengespraeche/1#inhalt gibt es ausführlichere Infos zu den Vorträgen. Die Veranstaltungen finden dienstags um 19.30 Uhr in der Glinder Mühle, Kupfermühlenweg 7, statt. Der Eintritt kostet sechs Euro. Dauerkarten für alle zehn Vorträge kosten 33 Euro für Mitglieder der Universitätsgesellschaft. Nichtmitglieder zahlen 28 Euro. Kartenbestellungen sind bei der Volkshochschule Glinde unter der Telefonnummer 714 04 495 oder per E-Mail an vhs@vhs-glinde.de möglich.

Auch interessant