22. Dezember 2021
Glinde

Allerlei Wissenswertes über Glinde

Das neue Nachschlagewerk für die Einwohner ist gerade erschienen

Katharina Richter und Bürgermeister Rainhard Zug stellen das neue Glinder Stadtbuch vor
Foto: Schult/Stadt Glinde

GLINDE Ein aktuelles Lese- und Nachschlagewerk für die Stadt ist gerade herausgekommen. Die achte Ausgabe des Glinder Stadtbuchs bietet umfangreiche Informationen vom Stadtplan über wichtige Telefonnummern, Stadtpolitik und Vereinen bis zur Geschichte. Auch alle, die bereits die vorherigen Ausgaben des Stadtbuchs besitzen, werden Neues finden, denn die Broschüre wurde nicht nur überarbeitet und teilweise neu gegliedert, sondern dabei auch aktualisiert.

Ein Thema, das dabei viel Raum erhalten hat, ist der Klimaschutz. Unter dieser Rubrik finden die Leser nicht nur zahlreiche Informationen und die Telefonnummer der Klimaschutzmanagerin sondern ebenfalls eine Zusammenstellung der Standorte von E-Ladesäulen für Autos und vieles mehr.

Wer sich über das Bürgerportal informieren möchte, kann nun im Stadtbuch nachlesen. Zahlen, Daten, Fakten über Glinde kurz zusammengefasst ist eine weitere neue Rubrik. Wie gewohnt sind die wichtigsten Anlauf- und Beratungsstellen zu finden sowie die mehr als 70 Vereine und Verbände und auch ein Stadtplan fehlt nicht.

„Wir haben oft gehört, dass unser Stadtbuch viel genutzt wird“, berichtet Bürgermeister Rainhard Zug. Es wird auch dem Begrüßungspaket beigelegt, das Neubürger erhalten. Vielen ist das wichtig, wie Katharina Richter, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt, erfahren hat. „Häufig werde ich angerufen und gebeten, das Stadtbuch schon an den alten Wohnort zu schicken.“ Es sei offenbar eine große Hilfe, sich am neuen Wohnort zu orientieren. Das Stadtbuch wird an alle Haushalte in Glinde verteilt, es ist zudem im Rathaus und im Internet unter www.glinde.de/ueber-uns/herzlich-willkommen/broschueren zu finden, beziehungsweise erhältlich.

Auch interessant