10. März 2021
Barsbüttel

Tafel öffnet heute wieder ihre Türen

Für die künftige Ausgabe werden nun neue ehrenamtliche helfer gesucht

Schriftführerin Angelika Neumann (r.) mit einer Helferin bei der Ausgabe im vergangenen SommerFoto: Neumann

Schriftführerin Angelika Neumann (r.) mit einer Helferin bei der Ausgabe im vergangenen Sommer Foto: Neumann

BARSBÜTTEL Seit Ende Dezember war die Ausgabe der Tafel geschlossen. Für viele Menschen, die durch die Unterstützung der Ehrenamtlichen, die Woche für Woche Waren aus dem Lebensmittelhandel beschaffen, ein großes Problem. Mit Hilfe der kostenlosen Lebensmittel können sie sich ein wenig mehr Lebensqualität verschaffen. Heute öffnet die Tafel wieder für Bedürftige.

Die Ausgabe erfolgt vorerst unter freiem Himmel, direkt vor dem Eingang des Akku mit fertig gepackten Tüten. „Unser Lager ist zum Glück gut gefüllt, denn die Fahrer waren auch in der Schließungszeit unterwegs und haben lagerbare Ware abgeholt“, so Angelika Neumann, Schriftführerin der Tafel. Die Öffnungszeiten sind auf der Internetseite www.barsbuetteler-tafel.de einsehbar.

Die vorübergehende Schließung habe bei einigen Personen zu großer Enttäuschung geführt. „Unser Engagement ist rein ehrenamtlich, da müssen wir dem Folge leisten, wenn sich Menschen in der aktuellen Situation schützen möchten“, so die Vorstandsdame. In der Zwischenzeit haben sie alle Kunden mit einem Newsletter über die aktuelle Situation informiert. „Viele unserer Ehrenamtlichen sind in der Risikogruppe, das wollen und können wir nicht riskieren“, sagt Angelika Neumann.

Die kurzzeitige Öffnung zwischen den Lockdowns hat nicht nur hinsichtlich des Personalbedarfs große Herausforderungen an die Organisation gestellt, auch auf der Kostenseite war einiges zu verbuchen. „Desinfektion, Masken, Papiertüten, es gab einiges zu beschaffen“, sagt sie. Dank großzügiger Spenden konnten diese Kosten gedeckt werden. Das Team hatte in der Schließungszeit darüber nachgedacht, die Waren auszufahren, doch das war aus Kapazitätsgründen nicht möglich.

Rund 80 Personen werden wöchentlich versorgt. „Ohne das Abholen der Ware und das Packen hätten wir 30 Stunden pro Woche allein für das Ausfahren benötigt“, so Neumann. Das wäre allein aufgrund des benötigten Personeneinsatzes, nicht zu schaffen gewesen. Grundsätzlich gäbe es inzwischen Bedarf an weiteren Ehrenamtlichen. Auch der stellvertretende Vorsitzende und die Tourenplanerin wollen mit der nächsten Mitgliederversammlung ihr Amt frei machen.

Wer sich bei der Tafel engagieren möchte, meldet sich über das Kontaktformular auf www.barsbuetteler-tafel.de oder per Email an info@barsbuetteler-tafel.de

Auch interessant