14. Juli 2022
Barsbüttel

Kinder für Technik begeistern

Spielerische Nachwuchsförderung beim VDINI-Club in Barsbüttel

Madine (10) ist mit Freude dabei, ein Vogelhäuschen zu bauen Foto: Kuhlmann

BARSBÜTTEL Früh übt sich, wer ein Ingenieur werden möchte. Der VDINI-Club bietet Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren die Möglichkeit, Naturwissenschaften und Technik praktisch zu erfahren.

Am vergangenen Wochenende haben die Kinder gemeinsam ein Vogelhäuschen gebaut. Sie trafen sich dazu im Werkraum der Kirsten Boie Grundschule in Barsbüttel. Messen, schneiden, hobeln, hämmern, jeder Arbeitsschritt wurde unter Anleitung von Experten durchgeführt. „Wir kommen alle aus dem beruflichen Umfeld und haben Freude daran, die Kinder an die Themen heranzuführen“, sagt Gerd Meyer. Der 77-jährige war Maschinenbau-Ingenieur und leitet den VDINI-Club in Barsbüttel.

Der Verband Deutscher Ingenieure – kurz VDI – ist der Namensgeber des Nachwuchs-Clubs, dessen Ziel es ist, Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren an Technik und Naturwissenschaften heranzuführen. Mit gemeinsamen Experimentiernachmittagen, Ausflügen und Veranstaltungen wie dieser können Kinder ihre Talente entdecken. Für einen Mitgliedsbeitrag von 24 Euro pro Jahr sind die Nachwuchsforscher dabei. Der VDINI-Club ist bundesweit an unterschiedlichen Standorten zu finden. In Barsbüttel gibt es die Nachwuchsschmiede seit 2011.

Frauen als Vorbilder

Margrit Richter ist eine der Ehrenamtlichen. Die 68-jährige Mathematikerin hält es für wichtig, dass Frauen Vorbilder für Mädchen in diesen Berufen sind. Noch immer ist der Anteil von Mädchen im MINT-Berufen, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, gering. Dabei sind Mädchen in diesen Bereichen genauso talentiert wie Jungen. Insgesamt über 70 Kinder haben vor der Corona-Pandemie an den monatlichen Veranstaltungen teilgenommen. Nun muss es erstmal wieder anlaufen.

Die zehnjährige Madine war mit Begeisterung dabei. „Ich habe richtig Lust ein Vogelhäuschen zu bauen. Das kommt dann in den Garten“, sagt sie. Freude ist auch der Anspruch der Organisatoren. „Ich möchte vor allem, dass es den Kindern Spaß macht“, so Meyer. Das sei der beste Einstieg in eine mögliche berufliche Zukunft. Der VDINI-Club hat schon die nächsten Termine geplant. Am 27. August im Bürgerhaus, das Thema folgt noch. Am 3. September sind sie auf dem Sommerfest in Barsbüttel zu finden, am 24. September gibt es Informationen über 3D-Drucker im Bürgerhaus, am 29. Oktober werden Schiffe im Bürgerhaus gebastelt, die dann am 26. November Schiffe in der Schwimmhalle zu Wasser gelassen werden und am 10. Dezember wartet wieder ein neues Thema im Bürgerhaus. Wer Interesse hat, kann auch einfach mal reinschnuppern. Gerd Meyer erteilt unter der E-Mail-Adresse hamburg-barsbuettel@vdini-club.de weitere Informationen.

Auch interessant