23. April 2022
Lauenburg

Laufen für Fitness und Gutes tun

Lauenburger SV Turnabteilung organisiert Benefizveranstaltung für Ukraine

Sport

Die Vorsitzende der LSV-Turnabteilung, Marion Grundmann, und ihre Mitstreiter Jürgen Hoffmann und Margret Lucas (v.l.) nahmen im vergangenen Jahr das Sportabzeichen ab Foto: Richel

LAUENBURG 23 Für viele Freizeitsportler ist es der Höhepunkt des Jahres: die Verleihung des Sportabzeichens. Schließlich haben es die Bedingungen für die Auszeichnung in sich. Das Deutsche2123 Sportabzeichen ist die „Fitnessmedaille“ des Deutschen Olympischen Sportbundes. Je nach erbrachter Leistung wird den Absolventen (Mindestalter 18 Jahre) das Abzeichen in Gold, Silber und Bronze verliehen.

Da die Leistungen überwiegend im Freien erbracht werden, konnte Corona die sportlichen Lauenburger und Lauenburgerinnen nicht ausbremsen. Insgesamt werden immerhin 46 Sportabzeichen in diesem Jahr vergeben. Die Auszeichnungen erfolgen am Sonntag, 24. April, 15.30 Uhr, auf dem Sportplatz am Hasenberg.

Für die meisten der geehrten Sportler geht es dann gleich weiter: Das Training für die neue Sportabzeichensaison beginnt am Freitag, 6. Mai. Natürlich sind zu den Übungszeiten auch neue Anwärter auf das Sportabzeichen herzlich willkommen. Trainiert wird immer freitags, zwischen 16 und 18 Uhr, auf dem Sportplatz am Hasenberg. Wer sich bereits fit genug fühlt, kann in dieser Zeit in den einzelnen Disziplinen auch die Leistungen für das Sportabzeichen erbringen. Welche das jeweils sind, steht auf der Seite www.deutsches-sportabzeichen.de.

Lauf für jedermann und Spenden sammeln

Nach der diesjährigen Auszeichnungsveranstaltung am Sonntag, 24. April, schließt sich um 16.30 Uhr eine Aktion an, die nicht nur der eigenen Fitness dient, sondern auch Gutes bewirkt. Unter dem Motto „Walken und Laufen für den guten Zweck“ können alle Lauenburger und Gäste der Stadt antreten. Wer dabei sein möchte, läuft die 400 Meter lange Sportplatzrunde so oft er kann und mag. Dabei kommt es weder auf Zeiten noch Platzierung an. Wer möchte, kann die Strecke auch walken.

Das Wichtigste: Alle Teilnehmer an dem Benefizlauf zahlen ein Startgeld von einem Euro. Der gesamte Betrag kommt der Betreuung ukrainischer Flüchtlinge in Lauenburg zugute. Wie die Abnahme des Sportabzeichens, wird auch der Lauf für jedermann von der Turnabteilung der Lauenburger Sportvereinigung organisiert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch interessant