21. Juli 2021
Wentorf

Die Natur als Platz zum Lernen

Verein Wentorf gestalten ist auf der Suche nach einem neuen Grundstück

Wiese

Vor der Alten Schule ist eine Bühwiese entstanden Foto: Möller

WENTORF Gemeinsames Leben und Arbeiten, Blühwiesen und vieles mehr wollen engagierte Bürger im Verein Wentorf gestalten realisieren. Wer die Teilnehmer des Blühwiesenprojekts bei der Pflege unterstützen möchte, meldet sich per E-Mail an unter info@wentorf-gestalten.de

Derzeit sucht der Verein ein großes Grundstück möglichst mit Bebauung in der Region für ein weiteres Projekt: Das altersübergreifende Lernen in der Natur von Null bis 99 Jahren. Die Zweite Vorsitzende Stefanie Sohst weiß: „Lernen findet durch Erfahrung statt, Erfahrung durch Erlebnis. Das Lernen in der Natur hat demnach sehr viele Aspekte, die nicht nur die Natur selbst betreffen, sondern auch durch die Natur inspiriert werden.“ Nun soll diese Erfahrung ausgebaut werden.

Und im ehemaligen „Tedi-Würfel“ kann sich der Verein ein Gemeinschaftsprojekt mit Unverpacktladen und kleinem Café vorstellen, finanziert durch eine Art Club-Mitgliedschaft. Daneben würde ein Veranstaltungsraum mit Bühne entstehen, in dem mehrere Cowork-Plätze benutzt werden, Meetingräume verfügbar sind, eine Projektwerkstatt Platz und möglicherweise auch das Lernprojekt zumindest temporär eine Heimat findet. „Mit so einem Projekt könnte unser Wentorfer Casinopark nachhaltig belebt werden und durch die entstehende Außengastronomie sicherlich eine Art Wentorfer Charme entwickeln“, ist Stefanie Sohst überzeugt.

Der Vereins-Newsletter kann unter www.wentorf-gestalten.de/newsletter bestellt werden

Auch interessant