5. Juni 2021
Reinbek

Senioren wandern wieder gemeinsam

AWO bietet sieben öffentliche Touren an

Wandern

Treffpunkt Reinbeker S-Bahnhof: Von hier aus bricht die Awo jetzt wieder regelmäßig zu Wanderungen auf. Gerhard Cornehl (80) und Margot Engel (79) freut's sehr Foto: Jeanette Keber

REINBEK Diesem Moment haben Margot Engel und Gerhard Cornehl lange entgegengefiebert, nun ist es endlich so weit: Nach Monaten der Zwangspause werden bei der Reinbeker Awo wieder die Wanderstiefel geschnürt.

Kein Kaffeetrinken, keine Spielenachmittage, kein Lesekreis, keine Tanzveranstaltungen – Corona hat das Vereinsleben der Reinbeker Arbeiterwohlfahrt zum Erliegen gebracht. So gut es eben geht, hat der Vorstand versucht, Kontakt zu halten. „Wir haben zum Beispiel Ostereier an unsere Mitglieder verteilt, viel telefonischen Beistand geleistet, und den einen oder anderen trifft man ja auch mal auf dem Wochenmarkt“, sagt die 1. Vorsitzende Margot Engel.

Auf Angebote im Jürgen-Rickertsen-Haus oder in der Begegnungsstätte Neuschönningstedt werden die rund 170 Mitglieder vorerst aber auch weiterhin verzichten müssen. Im Freien darf die Awo jetzt aber wieder durchstarten – und lädt für den 20. Juni zur ersten Senioren-Wanderung der Saison ein. „Natürlich sind wir auch weiterhin sehr vorsichtig und halten uns an alle Regeln, weil wir sie für richtig halten. Aber wir alle sind auch Corona-müde und freuen uns deshalb riesig, dass es wieder los geht“, so Margot Engel, die auch selbst gerne mitwandert.

Organisiert werden die jeweils rund sechs Kilometer langen Wanderungen von Gerhard Cornehl. „Wo es möglich ist, spazieren wir nur den Hin- oder Rückweg und nehmen für die andere Strecke Bus oder Bahn. Auch legen wir unterwegs mal ein kleines Päuschen ein, aber man sollte schon gut zu Fuß sein“, erklärt der 80-Jährige.

Sobald die Corona-Lage es zulässt, steht natürlich auch wieder eine Einkehr in einem Café oder Restaurant nmauf dem Programm. „Wir haben einen festen Kern von zehn bis 15 Leuten, die schon mit den Hufen scharrren. Wir freuen uns aber immer über neue Weggefährten“, so Gerhard Cornehl. Wer mitlaufen möchte, meldet sich bei ihm unter Tel. 040/73093804.

Diese wanderungen sind geplant

Start ist jeweils um 13.30 Uhr am S-Bahnhof Reinbek:
‰ 20. Juni: entlang der Bille bis nach Bergedorf;
‰ 18. Juli: über den Vorwerksbusch und Niemann’s Gasthof in Silk nach Aumühle;
‰ 15. August: es geht mit der S-Bahn bis Tiefstack und dann um den Orthkatensee;
‰ 19. September: durch die Lohe bis Börnsen;
‰ 10. Oktober: mit der S-Bahn bis Wohltorf, von da zu Fuß nach Friedrichsruh und zurück nach Aumühle;
‰ 21. November: Wanderung zum traditionellen Grünkohlessen in der Gaststätte Niemann;
‰ 19. Dezember: über den Täbyplatz geht es in die Steinerei

Auch interessant