20. November 2021
Lohbrügge

Lautes und Leises beim Lola-Slam

Profis und mutige Poetry-Neulinge stellen sich dem Publikum

Lennart Hamann in Aktion Foto: privat

LOHBRÜGGE Nach fast zwei Jahren kehrt der Lola-Slam endlich wieder zurück! Als neu gegründeter Kulturbereicherungsbetrieb haben Lennart Hamann und Hannes Maaß diesen und weitere Slam-Formate vom großen Bruder „Kampf der Künste“ übernommen und werden der Lola nun regelmäßig lyrische Abende bescheren.
Sie starten am Samstag, 27. November, um 20 Uhr. Und es wird wieder spannend, denn beim Poetry Slam ist alles möglich. Ob laut oder leise, komisch oder herzerwärmend, ob politisches Kabarett oder tiefgründige Lyrik – alles ist erlaubt und all das gehört auf die Slam Bühne. Einzige Vorgabe: In nur fünf Minuten müssen die Dichter/-innen das Publikum von sich überzeugen. Moderiert wird der Abend von Lennart Hamann. Wer selbst einmal beim Lola-Slam auf der Bühne stehen will, meldet sich unter: info@kulturbereicherungsbetrieb.de

Tickets: VVK 8 Euro plus Gebühr, AK 10/8 Euro
Lohbrügger Landstraße 8
Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedingungen statt.
Aktuelle Infos stehen auf
www.lola-hh.de

Auch interessant