10. September 2022
Bergedorf

Samba-Rhythmen vor St. Petri

Nacht der Kirchen „Vom Suchen und Finden“

Kirche

Laden die Bergedorfer zur Nacht der Kirchen in St. Petri und Pauli ein: Diakonin Astrid Hildebrandt (mit Plakat) mit dem Ensemble „Fogo do Samba“ Foto: Kirchengemeinde St. Petri und Pauli

BERGEDORF Südamerikanisches Flair wird am kommenden Wochenende bei St. Petri und Pauli versprüht: Die Nacht der Kirchen feiert die Bergedorfer Gemeinde zusammen mit brasilianischen und deutschen Künstlern, die Trommel- und Gesangsworkshops anbieten.

Hamburgs Kirchen laden am Samstag, 17. September, zum gemeinsamen Kulturfest ein. Bereits zum 19. Mal öffnen sich in der Nacht der Kirchen die Türen vieler Kirchengemeinden in und um Hamburg und laden die Menschen ein, den Raum Kirche mit einem vielfältigen Kulturprogramm zu erleben. Das diesjährige Motto lautet „Vom Suchen und Finden“. Eine Botschaft, die sich auf die Bibelworte „…suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan“ (Matthäus 7,7) bezieht.

Trommel-Workshop

In Bergedorf eröffnet die Gruppe „Fogo do Samba“ den Abend um 18.30 Uhr mit einer Trommel-Performance auf dem Johann-Adolf-Hasse-Platz. Nach einer Andacht mit Diakonin Astrid Hildebrandt können die Besucher – auch ohne Vorerfahrungen – selbst aktiv werden: Um 19.15 Uhr beginnt ein Trommel-Workshop mit Percussionist Detlef von Boetticher und Mitgliedern der Samba-Band sowie ein Gesangs-Workshop mit der brasilianischen Chorleiterin Suely Lauar. Bis 21.45 Uhr üben die Teilnehmer kleine Trommel- und Gesangsaufführungen ein. Nach einer Pause zum Durchatmen und Stärken folgt um 22.15 Uhr der Auftritt des Workshop-Chores in der Kirche mit Klavierbegleitung und zusätzlicher Tanzperformance durch die Choreographin Miriam da Silva aus Sao Paulo. Um 22.30 Uhr zeigt die Trommelgruppe im Fackelschein vor der Kirche ihre Performance, wieder begleitet durch Miriam da Silva. Um 22.45 Uhr erteilt Astrid Hildebrandt den Abendsegen, ab 23 Uhr klingt die Nacht der Kirchen bei Brot und Wein im Fackelschein aus.

Das größte ökumenische Fest im Norden bietet ein facettenreiches Programm: Alle Infos dazu auf www.ndkh.de

Auch interessant