15. Juli 2021
Bergedorf

Hibbelig-groovende Songs

Konzert: Belgische Band spielt im Schloss-Innenhof

„Old Salt“ aus Gent kommen in ungewöhnlicher instrumentaler Besetzung daher Foto: PR

„Old Salt“ aus Gent kommen in ungewöhnlicher instrumentaler Besetzung daher Foto: PR

BERGEDORF Nach dem Comeback-Konzert am vergangenen Wochenende in der Bergedorfer Mühle geht der Sound Yard jetzt in die nächste Runde. Ort des musikalischen Geschehens ist diesmal das Bergedorfer Schloss.

Im Innenhof des historischen Gemäuers spielt am Samstag, 17. Juli, eine Americana-Band mit besonderer instrumentaler Besetzung. „Wir freuen uns sehr, ein Konzert dieser tollen Gruppe aus Belgien zusammen mit dem neuen Café-Betreiber im Schloss präsentieren zu können“, sagt Sound-Yard-Macher Ludger Skibowski.

Auf der Bühne stehen „Old Salt“ aus Gent, deren Sound inspiriert ist von amerikanischem Folk, Bluegrass, Rhythm and Blues und den ebenso vielfältigen Einflüssen der Bandmitglieder: Dan Wall aus den USA (Gesang, Banjo, Violine) sowie die Belgier Lotte Remmen (Violine, Gesang), Johannes Wannyn (Gitarre, Gesang) und Lara Rosseel (Kontrabass, Gesang).

Manchmal besteht sogar die Möglichkeit, das Klangspektrum der Band auf ein Septett zu erweitern, indem befreundete Musikerinnen und Musiker aus Frankreich (Toby Kuhn; Cello), Schottland (Dave Barfoot; Bodhran und Perkussion) und Schweden (Anton Teljebäck; Violine) eingeladen werden. „Die Musiker schaffen es, die lockere Atmosphäre einer Straßen-Session auch auf der Bühne entstehen zu lassen und so das Publikum mit ihrer Energie und ihrer Freude am gemeinsamen Musizieren anzustecken.

Die Zuhörer erwartet ein musikalisch exzellenter und ausgefeilter Abend mit hibbelig-groovendem Bluegrass, Folksongs, die Geschichten erzählen und politisch Stellung beziehen, knackigen Arrangements, vierstimmigen Gesangsparts und virtuosen Soli“, so Ludger Skibowski.

Samstag, 17. Juli, 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wird gebeten

Auch interessant