18. Juni 2022
Bergedorf

Fahrradsternfahrt und Feierabendtour

Radeln in der Region. Der ADFC und der Verein „Mobil ohne Auto“ laden ein

Fähre

Die Feierabendtour führt zur Elbfähre Zollenspieker Foto: Thomas Heyen

BERGEDORF Am Sonntag, 19. Juni, lädt der Verein „Mobil ohne Auto e.V.“, der bundesweit Sternfahrten organisiert, zur ersten Fahrradsternfahrt in Hamburg ein. Radfahrende aus dem gesamten Hamburger Umland treffen sich an unterschiedlichen Punkten und fahren in einem immer größer werden Korso in einer Ringfahrt um die Hamburger Innenstadt.

Die Veranstalter rechnen mit 4.000 bis 6.000 Teilnehmenden. Der ADFC Geesthacht beteiligt sich an der Aktion mit einer Zubringertour zum nächsten Treffpunkt in Bergedorf. Ab Bergedorf radeln die Teilnehmer dann die gesamte Fahrt über bis zum Verlassen der Innenstadtrunde unter Polizeibegleitung.
Abfahrt ist am 19. Juni um 10 Uhr auf dem Parkplatz an der Geesthachter Schleuse. Nach Abschluss der Innenstadtrunde ist eine gemeinsame Rückfahrt geplant – durch die Vier- und Marschlande ab der Tatenberger Schleuse über den Marschbahndamm. Rückkehr gegen ca. 16.30 Uhr.

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 60–65 km. Es wird ausschließlich auf befestigten Wegen, im Hamburger Stadtgebiet auf öffentlichen abgesperrten Straßen gefahren. Die Tourenleitung bis Bergedorf hat Ekkehard Gertig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es entstehen keine Kosten für die Teilnahme. Nur für Verpflegung sollte jeder selbst sorgen, es werden entsprechende Pausen gemacht. Das Tragen von Helmen ist von den Veranstaltern ausdrücklich erwünscht.

Radtour zur Elbfähre

Am Dienstag, 21. Juni, lädt der ADFC zur Feierabendtour. Start ist um 18.30 Uhr, der Treffpunkt auf dem Parkplatz bei Expert im Heuweg. Ziel ist die Elbfähre Zollenspieker auf ein Feierabendbier am Anleger. Der Rückweg führt – nach Absprache mit den Teilnehmenden – entweder über die Fähre (3 Euro je Person incl. Rad) und weiter auf dem niedersächsischen Elbdeich und die Elbbrücke oder durch die Vier- und Marschlande zum Ausgangspunkt zurück. Dauer ca. 2.15 Std. zzgl. Pause. Länge ca. 40 km. Befahren werden ausschließlich befestigte Radwege und wenig befahrene Straßen.

Die Tour ist für Kinder und Jugendliche geeignet, das Tragen von Helmen ist erwünscht. Kosten entstehen nicht, es wird eine Spendendose herumgereicht.

Tourenleitung und Anmeldung: Ekkehard Gertig, T 04152/ 836 609 (bitte auf den AB sprechen)

Auch interessant