4. September 2021
Bergedorf

Bergedorfs Geschichte erleben

Tag des offenen Denkmals vom 10. bis 12. September

Die Mühle und das Schloss sind nur zwei von vielen Denk- mälern in Bergedorf und im Landgebiet, die ihre Türen am Aktionswochenende öffnen Fotos: Güldner/Neff

Die Mühle und das Schloss sind nur zwei von vielen Denk- mälern in Bergedorf und im Landgebiet, die ihre Türen am Aktionswochenende öffnen Fotos: Güldner/Neff

BERGEDORF 1921 trat in Hamburg ein Gesetz in Kraft, das das Erscheinungsbild der Hansestadt bis heute maßgeblich prägt: das Denkmalschutzgesetz. Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals (10. bis 12. September), zum 100-jährigen Jubiläum, soll das baukulturelle Erbe der Stadt ins Rampenlicht gerückt werden – auch in Bergedorf.

Die Stiftung Denkmalpflege lädt zu über 150 Veranstaltungen ein, darunter auch außergewöhnliches wie Fahrten in einem historischen S-Bahn-Zug. Zudem gibt’s ein Kulturprogramm und Veranstaltungen im digitalen Raum.

In Bergedorf öffnet die 1831 erbaute Mühle (Chrysanderstraße 52a) am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr ihre Pforten. Es gibt Führungen, Getreidemahlen und eine Kunstausstellung. Das Bergedorfer Schloss öffnet am Sonntag von 11 bis 17 Uhr, um 13 und um 14.30 Uhr werden Führungen angeboten, für die man sich anmelden muss (Tel. 040/428912509). Das 1856 eröffnete Schulhaus (Am Brink 7) und die zugehörige Hasse-Aula können am Sonntag um 13 und um 15 Uhr im Rahmen von Führungen besichtigt werden (Anmeldung bis 9. September unter schoenemann@waldorf-bergedorf.de). Im Astronomiepark der Sternwarte (Gojenbergsweg 112) laden das neobarocke Gebäudeensemble und ein wertvoller Bestand an wissenschaftlich-technischen Instrumenten zum Flanieren und Staunen ein. Geöffnet ist Freitag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Das Deutsche Maler- und Lackierer-Museum (Billwerder Billdeich 72) im um 1600 erbauten Billwerder Glockenhaus kann Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr besichtigt werden. Eindrücke aus der Zeit der Renaissance bietet ein Besuch im 1547 erbauten Hufnerhaus am Moorfleeter Deich 483. Geöffnet ist Samstag von 11 bis 17 Uhr, Familienführungen nach Anmeldung (mail@jc-kottmeier.de). Ein Baumstammhüpfpfad, Wikinger-Schach, Klettball für Kinder und Erwachsene und natürlich das 1715 erbaute Gebäude selbst locken am Sonntag von 12 bis 18 Uhr ins Haus Anna Elbe (Altengammer Hauptdeich 82). Führungen um 13 und um 15 Uhr nach Anmeldung (info@haus-anna-elbe.de).

Die 1876 errichtete Altengammer Mühle (Altengammer Elbdeich 4) kann am Sonntag von 13 bis 17 Uhr besucht werden. Mehr als 500 Jahre Vier- und Marschländer Kultur macht das Freilichtmuseum Rieck Haus (Curslacker Deich 284) erlebbar – am Sonntag von 11.30 bis 17 Uhr. Anmeldungen für die Führungen um 13 und um 14.30 Uhr unter Tel. 040/7231223.

Das komplette Programmheft finden Sie hier.
Mehr Infos unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

 

Auch interessant