3. Juni 2020
Bergedorf

Startschuss ist gefallen

Auch bei der TSG geht der Indoor-Sport wieder los

Endlich werden jetzt wieder Tennisbälle im TSG Sportforum über das Netz geschlagen Foto: TSG

BERGEDORF Der Hamburger Senat hat weitere Lockerungen im Bereich des Sports bekannt gegeben. Damit sind Sportangebote unter Wahrung der geforderten Abstands- und Hygieneregeln auch in geschlossenen Räumen wieder möglich.
Auf diesen Tag haben die Sportler lange gewartet. Vergangenen Donnerstag war es so weit: Schrittweise konnte die TSG Bergedorf ihre vereinseigenen Indoor-Sportanlagen wieder öffnen.

Den Beginn machte sie mit dem TSG Sportforum am Billwerder Billdeich 607 und dem Fitness-Studio „be.Fit“. Dort ist das Gerätetraining nun ebenso wieder möglich wie die Teilnahme am Kursprogramm. Die bereits bestehenden Outdoor-Kursangebote und das Outdoor-Fitness-Studio am TSG Sportforum werden weitergeführt, weil sie von den Mitgliedern sehr gut angenommen werden.
„Damit die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können, darf in unseren Fitness-Studios und in den Kursräumen immer nur eine begrenzte Zahl von Personen gleichzeitig trainieren“, so der stellvertretende Vorsitzende Claus Quase-Scott, der Hygiene- und Sicherheitsstandards erarbeitet hat. „Darum ist eine Anmeldung über die Homepage erforderlich.“ Auch Tennis, Badminton und Tischtennis kann im TSG Sportforum nun wieder gespielt werden. Wenn die Spielpartner nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, sind allerdings keine Doppel sondern nur Einzel erlaubt.

Essen und Trinken ist in der Time out Sports Bar des TSG Sportforums seit dem
2. Juni wieder möglich.
Auch das TSG-Fitness-Studio „be.Fit im Bille-Bad“, das Sportzentrum am Bult und das TSG-Fitness-Studio „be.Fit in der Praxis-Klinik-Bergedorf“ haben den Betrieb wieder aufgenommen. Auch hierfür ist auf jeden Fall eine Anmeldung notwendig.
Das TSG-Kissland konnte aufgrund seiner Lage in Schleswig-Holstein bereits in der Woche zuvor wieder öffnen.

Wann die TSG den Sportbetrieb in den öffentlichen Hallen aufnehmen kann, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. „Sobald es losgehen kann, werden wir unsere Mitglieder über unsere Homepage und die sozialen Netzwerke informieren“, sagt Claus Quase-Scott.

Anmeldung und Platzbuchung auf der TSG-Homepage: www.tsg-bergedorf.de

Auch interessant