23. September 2020
Bergedorf

Sonore Sound-Landschaften

Konzert: „Hala“ aus Groningen sind erneut zu Gast im White Cube

Musik

Spielen im Quartett eine gewichtige Rolle: Arno Bakker und sein Sousaphon Foto: Alice Lehmann

BERGEDORF Ein besonderes „Schmankerl“ erwartet im White Cube wieder alljene, die Musik jenseits des Mainstreams zu schätzen wissen und sich auf weniger Eingängliches nur zu gerne einlassen: Am Tag der Deutschen Einheit (Samstag, 3. Oktober) sind „Hala“ erneut zu Gast an der Kurt-A.-Körber-Chaussee 73.

Was dieses internationale Alternativ-/Avantgarde-Jazz-Pop-Rock-Quartett aus Groningen von der Masse abhebt, ist zum einen die instrumentale Besetzung mit Schlagzeug (Aleksandar Škoric, Serbien), Gitarre (Leonardo Grimaudo, Italien) und Sousaphon (Arno Bakker, Niederlande), ein doch eher selten anzutreffendes Blasinstrument, das aussieht wie eine Tuba auf Steroiden, einen großen, sonoren Klang liefert und in dieser Formation den Bass ersetzt.

Zum anderen ist es die Sängerin Helene Richter aus Deutschland, die nicht nur das „H“ zum Bandnamen beisteuert (Helene + Aleksandar + Leonardo + Arno = Hala), sondern auch für die Kompositionen verantwortlich zeichnet und die mit ihren teils naiven, teils absurd-abstrakten Liedtexten jedes Konzert zu einer Märchenstunde der etwas anderen Art werden lässt.

Ihre drei Wegbegleiter betten Helene Richters variationsreiche Stimme und theatralische Performance in ein sich stets wandelndes Klangnest: mit niederländischer Keckheit am Sousaphon, italienischem Temperament an der Gitarre und serbischer Wucht am Schlagzeug. Von zärtlich-samtenen Melodien bis zu wild-expressiven Ausbrüchen spielt sich das Quartett durch den Dschungel diverser Musikstile. Experimentierfreude und Unternehmungslust sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Am 3. Oktober gibt die multinationale Gruppe, die sich im September 2017 formierte, ihr zweites Konzert im White Cube. Einlass ist ab 20 Uhr und der Eintritt ist frei.

Stattdessen wird um Spenden gebeten. Wegen der Corona-Auflagen dürfen allerdings nur 20 Gäste dabei sein, also schnell anmelden unter:  jm@raumundkunst.de

Auch interessant