8. April 2020
Winterhude

Peter Räcker bastelt Einweg-Mundschutz

Ein einfach zu fertigendes Hilfsmittel für alle

„Kunst ist in allem, was wir zur Freude unserer Sinne tun“, sagt Peter Räcker Foto: Haas

ALSTERDORF Ob der Mundschutz für jedermann Sinn macht, wird noch diskutiert: vor allem, weil aktuell knappe medizinische Schutzmasken Ärzten und Pflegepersonal vorbehalten sind. Doch selbst Virologen empfehlen jetzt einfache Masken für alle. Peter Räcker (80) trägt deshalb einen Einweg-Mundschutz, den er selbst erfand. Über die einfache Machart informierte er das Hamburger Wochenblatt.

Vor der Corona-Pandemie hat der pensionierte Diplom-Ingenieur besonderen Respekt: Wegen einer Vorerkrankung zählt er zur Risikogruppe. „Man kann sich leicht zusammenreimen, was gerade passiert. Aber unter der Dusche kam mir die Idee“, berichtet der aktive Künstler und Gründer des Hamburger Puppentheaters. Seine Anleitung für die Einweg-Schutzmaske zum Nachbau: Man nehme 10 mal 20 Zentimeter große Vlies-Kompressen (vierlagig), deren Ecken mit Bürolocher oder Stichel gelocht werden. Durch jedes Loch wird je ein Gummiring (Größe 120 x 1,5 mm) eingezogen. Danach werden die Gummibänder über Kreuz hinterm Ohr befestigt, fertig. „Nach dem Tragen muss die Maske im Hausmüll entsorgt werden.“ Vierlagige Vlieskompressen und Gummibänder seien auch im Internet erhältlich. Räckers Rechnung besticht: Eine Maske seiner Machart kostet gerade mal zwölf Cent.

Wie vor fünf Jahren zum 75. wollte Peter Räcker auch seinen 80. Geburtstag kürzlich wieder mit einer Ausstellung seiner aktuellen Werke im Echtzeit Studie feiern. Leider musste das nach zwölf Jahren am 29. Februar schließen. Aber dem Puppentheater im Flachsland, das er seit drei Jahrzehnten geleitet hatte, bleibt Räcker noch treu: im Vereinsvorstand. „Inzwischen konnte ich meine Erfahrungen erfolgreich an Jüngere weitergeben“, lächelt Peter Räcker weise. Ein hauptamtlicher Geschäftsführer und professionelle Theaterpädgogen seien bereits angestellt.

 

So sieht die Einweg-Schutzmaske aus Foto: Haas

Auch interessant