13. Januar 2023
Ausgabe Winterhude

Das plant Hamburg-Nord im Jahr 2023

Fertigstellung, Planung und Beginn neuer Bauvorhaben in Hamburg-Nord

Das Pergolenviertel wird 2023 fertiggestellt Foto: Hanke

HAMBURG-NORD  Was können die Bewohner/-innen des Bezirks Hamburg-Nord 2023 erwarten? Vor allem die Fertigstellung, die Planung und den Beginn neuer Bauvorhaben.

So wird das größte Neubauprojekt des Bezirks in 2023 fertiggestellt: die letzten der 1.700 Wohnungen im Pergolenviertel in Winterhude an der Grenze zu Barmbek. Straßen und der Loki-Schmidt-Platz werden hier ausgebaut. Fertig werden auch die 116 Wohnungen auf dem ehemaligen Gelände des Freibads Ohlsdorf (davon 35 öffentlich geförderte Mietwohnungen). Auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf wird neben dem Krankenhaus an der Elisabeth-Flügge-Straße ein Neubau für Psychiatrie und geriatrische Tagesklinik bezogen.

Neubau für Psychiatrie

Auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf wird neben dem Krankenhaus an der Elisabeth-Flügge-Straße ein Neubau für Psychiatrie und geriatrische Tagesklinik bezogen. In Hohenfelde werden die Alsterschwimmhalle und das Marienkrankenhaus 2023 den Abschluss von Sanierungen und Umbauten vermelden. Am Eppendorfer Mühlenteich wird Ende 2023 das neue Schwanenquartier im Stil eines Bootshauses mit grüner Holzfassade und begrüntem Dach errichtet.

Baubeginn ist 2023 an der Deelböge in Alsterdorf neben dem langsam wachsenden Büro- und Gewerbekomplex: für das geplante Gewerbequartier „New York Campus Flow“, in das Sysmex, der Weltmarktführer für Diagnose- und Labortechnik einziehen wird. Die Rahmenplanung für das umstrittene Wohnprojekt Diekmoor in Langenhorn soll im Frühjahr vorgestellt werden. Das Postbankgebäude am Überseering in der City Nord wird derzeit noch umgebaut, um schon im Januar 900 Geflüchtete aufnehmen zu können. Fördern & Wohnen hat das Gebäude für drei Jahre gemietet. Am Rübenkamp in Barmbek entsteht 2023 ein Gartenbereich mit einer Skateranlage und einer Mountainbike-Strecke (Pumptrack). In Hoheluft-Ost werden weitere Maßnahmen der Fußverkehrsstrategie im Abendrothsweg und in der Husumer Straße umgesetzt. Der Ausbau der Veloroute 5 in Hufner- und Reesestraße in Barmbek wird mit Lastenradstellplätzen und zwei barrierefreien Bushaltestellen abgeschlossen. Die Tangstedter Landstraße in Langenhorn wird in der zweiten Jahreshälfte zwischen Klinikum Nord und Landesgrenze instandbesetzt. Ein Verkehrsgutachten für die Martinistraße in Eppendorf wird abgeschlossen.

Weitere Bauvorhaben laufen, zum Beispiel Dieselstraße (Barmbek), MSC Medical Science Centers (Langenhorn), andere werden vorbereitet wie der Petersen Park (Groß Borstel). Weitere Straßen sowie Spielplätze und Sportanlagen werden Instand gesetzt. Die Wochenblätter werden über den tatsächlichen Verlauf dieser Vorhaben berichten.

Auch interessant