11. Juni 2022
Wandsbek

Zwei ausgezeichnete Preisträger

Alstertaler Bürgerpreis verliehen

Preis

Birgit Wolff überreichte Urkunden und Blumen an Dennis Finnern (l.) und Holger Pfaue Foto: Blume

BEZIRK WANDSBEK Den Alstertaler Bürgerpreis 2021 teilen sich wie im vergangenen Jahr zwei Preisträger und erhalten jeweils 200 Euro für ihr ehrenamtliches Engagement.

Im Rahmen einer Sitzung des Regionalausschusses Alstertal übernahm Birgit Wolff (FDP) als Vorsitzende die Auszeichnung von Dennis Finnern für seinen vielfältigen Einsatz für das Quartier am Tegelsbarg und Holger Pfaue für die botanische Verschönerung von Straßenbegleitflächen im Saseler Kamp.

„Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für die positive Veränderung am Tegelsbarg, der lange ein Schmuddel-Image hatte“, dankte Dennis Finnern. Mit generationenübergreifenden Aktion und Festen engagiert sich der Leiter des Bauspielplatzes seit 20 Jahren zusätzlich als Initiator und Moderator, um die Menschen im Quartier enger zusammenzubringen, reißt gesellschaftliche Mauern ein und legt sich kritisch mit Politik, Vereinen und Initiativen an, um mehr Lebensqualität zu schaffen.

„Und das klappt bei einer Currywurst im Zelt oft besser als bei mancher Sitzung“, so der 39-Jährige. Für die Zukunft wünscht er sich mehr Engagement der Anwohner am Tegelsbarg bei der Gestaltung ihres Wohnumfeldes. Mit dem Preisgeld möchte er kinderreiche Familien bei Ferienfreizeiten 2023 unterstützen.

Auch Holger Pfaue investiert in den Nachwuchs – allerdings in den botanischen. Der Saseler hat über 37 Jahre seine Wohnstraße in ein Blütenparadies verwandelt. Mit Genehmigung des Gartenbauamtes pflanzte er auf eigene Kosten auf trostlosen Brachflächen Stauden und setzte Blumenzwiebeln, deren Pracht Blumenfreunde über den Stadtteil hinaus anzieht.

„Der Platz im eigenen Garten war begrenzt, deshalb musste ich auf die Straße“, „entschuldigte“ Holger Pfaue sein öffentliches Botanik-Engagement. Zu seiner großen Freude hätte das zu wunderbaren Gesprächen mit Nachbarn und Passanten geführt hätte, „aber eine Anerkennung durch die Politik mit dem Bürgerpreis ist eine ganz andere Ebene.“

Auch interessant