14. Januar 2023
Wandsbek

Wandsbek pflanzt 600 Straßenbäume

Nachpflanzungen im Bezirk sollen Negativbilanz ausgleichen. 19 Standorte ausgewählt

Vorbildliche Nachpflanzung am Farmsener Tegelweg Foto: tel

WANDSBEK Im Bezirk Wandsbek sollen in der aktuellen Pflanzsaison 600 Bäume an den Straßenrändern nachgepflanzt werden.

Die entsprechende Liste wurde jetzt dem bezirklichen Ausschuss für Klima, Umwelt und Verbraucherschutz (KUV) vorgelegt. Von diesen 600 sind 406 Pflanzen (68 Prozent) einheimische und 194 (32 Prozent) nicht heimische Baumarten. Letztere teilen sich in europäische Arten (18 Prozent der gesamten Pflanzung) und internationale Arten (14 Prozent).

Die richtige Auswahl der Baumarten ist nach Auskunft des Bezirksamtes Wandsbek in Zeiten des Klimawandels außerordentlich schwer. Sie unterliegt einer Vielzahl von Kriterien und Abwägungen. Ziel sei es dabei, „ein gesundes, den Stressfaktoren der städtischen Standorte standhaltendes, verkehrssicheres, artenreiches und dem Klimawandel trotzendes Straßengrün zu erhalten und zu sichern“. Es sei daher nicht immer möglich und sinnvoll, ausschließlich heimische Arten nachzupflanzen.

Kleine Kronen unterOberleitungen

Der Klimawandel macht es erforderlich, zukunftsfähige Baumarten zu erproben, insbesondere in stark versiegelten und innerstädtischen Bereichen. So werden beispielsweise internationale Baumarten an den Standorten vorgesehen, an denen eine Lückenpflanzung zur Ergänzung einer bestehenden Baumreihe vorgenommen wird, außerdem an Standorten, an denen eine besondere Trockenheits- und Schädlingsresistenz oder besondere Eigenschaften wie Kleinkronigkeit für Standorte unter Oberleitungen gefordert sind. Auf der Liste findet man 42 Nachpflanzungen an 19 Standorten im Stadtteil Bramfeld, 41 Bäume an 16 Standorten in Farmsen-Berne (allein 21 in der Straße Sandstücken) sowie acht Bäume an vier Standorten in Steilshoop.

Mit den Nachpflanzungen dieser Saison soll auch eine seit 2015 bestehende negative Bilanz zwischen Straßenbaumfällungen und -nachpflanzungen im Bezirk beendet werden. Seit 2015 waren im Bezirk 1252 Straßenbäume mehr gefällt denn gepflanzt worden. Deshalb war nach einer Initiative der Wandsbeker CDU zuletzt ein interfraktioneller Antrag in der Bezirksversammlung beschlossen worden, der den Zustand aus dem Jahre 2010 zum Ziel hat.

Auch interessant