4. Juni 2022
Wandsbek

Fußgängertunnel soll aufgehübscht werden

Neugestaltung der beschmierten Wände

Seit Jahren werden die Wände des Tunnels parallel zur Robert-Schuman-Brücke beschmiert Foto: sim

WANDSBEK Das Bezirksamt plant die Wände des Tunnels parallel zur Robert-Schuman-Brücke mit Kunstwerk-Graffiti zu verschönern.

Dabei sollen Markenzeichen des Bezirkes wie der Wandsbeker Markt abgebildet werden, wie das Bezirksamt mitteilte. An der Aktion nehme eine Gruppe von 15 bis 20 Personen teil, die sich seit rund 15 Jahren mit der künstlerischen Gestaltung von unterschiedlichen Objekten in Hamburg beschäftigt. Das Team kann auf gute Referenzen verweisen.

Die Wände des Tunnels für Fußgänger und Radfahrer sind derzeit fast durchgängig mit Schmierereien versehen. Der Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek der Bezirksversammlung hatte sich bereits mehrmals seit Ende 2019 mit der Unterführung parallel zur Robert-Schuman-Brücke beschäftigt. Dabei reichten die Themen von Sicherheitsfragen bis hin zur künstlerischen Neugestaltung der beschmierten Wände.

Zwischenzeitlich war dies als Schülerprojekt im Gespräch. Mädchen und Jungen sollten die Wände mit der Spraydose in der Hand verschönern. Schulen aus der Umgebung hatten ein derartiges Kunstprojekt aber abgelehnt.
Es sei für Schulen zu groß, so die Begründung. Jetzt ist offensichtlich eine Lösung für das Problem gefunden worden.

Auch interessant